Länderinformationen über Ägypten

Allgemeines

Das Urlaubsland Ägypten hat seinen Gästen einiges zu bieten. Touristen aus aller Welt schauen sich Luxor, Alexandria, Kairo oder Gizeh an. Zum Pflichtprogramm eines jeden Ägyptenreisenden gehört natürlich ein Besuch im Tal der Könige. Von Luxor aus starten die meisten Nilkreuzfahrten, von denen die meisten erst in Assuan enden. Wer möchte kann von dort aus mit dem Bus oder mit dem Flugzeug weiter nach Abu Simbel reisen. Anschließend würde sich ein Weiterflug nach Kairo anbieten, in die Hauptstadt Ägyptens. Viele Touristen beschließen ihren Aufenthalt in Ägypten mit einem Badeurlaub in Hurghada, dem beliebtesten Touristenort am Roten Meer. Scharm El-Scheich, an der Südspitze der Sinai-Halbinsel gelegen, ist ein Eldorado für Taucher. Immer beliebter bei Schnorchlern und Tauchern wird Dahab, nördlich von Scharm-El-Scheich gelegen. Durch den Tauchtourismus profitieren zunehmen auch Orte wie Asch-Schalatin, Marsa Alam und al-Qusair.

 Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Ägypten sind natürlich die Sphinx und die Pyramiden von Gizeh, mitten in der Wüste gelegen. Von Kairo aus werden Tagesausflüge dorthin angeboten: Touristen fahren entweder mit dem Jeep oder reiten ganz wie in alten Zeiten auf dem Rücken eines Kamels dorthin. Ein ganz besonderes Highlight einer Ägyptenreise ist auch eine Schiffskreuzfahrt auf dem Nil. Für den Urlauber bedeutet eine solche Reise Entspannung pur, gepaart mit der Aussicht auf herrliche orientalische Landschaften und einzigartige Kulturstätten der Menschheit.

In Kairo, der quirligen Hauptstadt Ägyptens, gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken: angefangen beim Ägyptischen Museum bis hin zum Kairo Tower. Zudem gibt es in Kairo zahlreiche Museen und Theater. Besonders lohnenswert ist ein Besuch im Ägyptischen Museum, da hier über 100.000 antike Stücke von Ausgrabungen in ganz Ägypten ausgestellt sind. Zu den Highlights zählen archäologische Funde aus den königlichen Grabkammern und aus den Pyramiden. Einen ausgezeichneten Überblick über Kairo hat man vom Kairo Tower aus. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten von Kairo zählen zahlreiche Moscheen, Plätze und Zitadellen sowie das historische Zentrum mit seinen Altstadttoren und der einstigen Befestigungsanlage.

Die folgenden wichtigen Reiseinformationen helfen bei der Planung vom Urlaub in Ägypten

Flugdauer und Reisezeit

Die Flugdauer von Deutschland nach Ägypten beträgt je nach Ausgangsflughafen und Reiseziel zwischen viereinhalb und fünfeinhalb Stunden.

Zeitunterschied

Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Ägypten beträgt eine Stunde. In Ägypten ist es eine Stunde später als in Deutschland.

Einreise

Wer nach Ägypten reisen möchte, kann dies mit einem Personalausweis oder Reisepass tun. Das benötigte Visum, das vier Wochen gültig ist, kann man sich bei der Ankunft am Flughafen besorgen.

Impfungen und Gesundheitstipps

Das Auswärtige Amt rät Reisenden, die in Ägypten Urlaub machen möchten, sich gegen Polio, Hepatitis A, Meningokokken-Meningitis und Masern, Mumps, Röteln sowie bei einem längeren Aufenthalt, der über vier Wochen hinausgeht, auch gegen Typhus, Hepatitis B, und Tollwut impfen zu lassen. In Ägypten sollten Reisende vorsichtig mit Lebensmitteln und Wasser umgehen. Als Faustregel gilt: nur Mineralwasser trinken und das Obst immer abschälen. Andere Nahrungsmittel immer nur gekocht essen.

Währung und Zahlungsmittel

Die Währung von Ägypten ist das ägyptische Pfund. Ein ägyptisches Pfund entspricht 100 Piaster oder 1000 Millièmes. In modernen Städten, in denen der Tourismus blüht, findet der Gast überall in Ägypten Wechselstuben, die faire Wechselkurse anbieten. Schon am Flughafen können Touristen Geld tauschen. In Ägypten sind die Wechselkurse generell besser als in der eigenen Heimat. Die meisten Reiseveranstalter empfehlen ihren Kunden Reiseschecks, Kreditkarten und etwas Bargeld in kleinen Scheinen nach Ägypten mitzunehmen. In den meisten Hotels und auf den Nilkreuzfahrtschiffen kann man mit den gängigen Kreditkarten bezahlen. Mit der EC-Karte können Touristen auch Bargeld an ägyptischen Bankautomaten abheben.

Klima und beste Reisezeit

Ägypten liegt innerhalb des Trockengürtels Nordafrikas, wo es sehr wenig regnet. Die Schwankungen bei der Temperatur sind sowohl pro Tag als auch saisonal beträchtlich. Die rund 700 km lange Küste des Mittelmeers und das Nildelta sind durch sehr warme Sommer und milde Winter geprägt. Das untere Tal des Nils, das sich von Kairo bis Asyut erstreckt, prägen auch extrem heiße Sommer und milde Winter. Im oberen Tal des Nils sind die Sommer lang, heiß und extrem trocken. Die Winter sind mild, begleitet allerdings von kühlen Nächten. Die Küstenregionen am Roten Meer sind durch milde bis warme Winter mit sehr angenehmem Klima geprägt. Die Sommermonate können hier sehr heiß und nahezu niederschlagsfrei sein. Die besten Reisezeiten für das Ferienziel Ägypten beginnen Mitte März und enden Mitte Mai. Auch von Mitte September bis Mitte November ist das Klima für europäische Touristen am angenehmsten. Im Winter kann es auch in Ägypten empfindlich kalt werden.