Länderinformationen über Burkina Faso

Allgemeines

Burkina Faso ist ein westafrikanischer Staat mit rund 16.000.000 Millionen Einwohnern. Seit 1960 ist das Land von Frankreich unabhängig. Damals trug es noch den Namen Obervolta. Der Staat gehört zu den Ländern, in denen die unterschiedlichsten Völkergruppen friedlich miteinander leben, was auch ein Garant für die politische Stabilität ist. Bekannt ist das Land aber auch bei den Filmfans. Alle zwei Jahre findet hier das FESPACO Filmfestival statt.

Das Land liegt im Inneren des Kontinents und besitzt eine über 3.100 Kilometer lange Grenze mit sechs Nachbarstaaten. Der größte Teil der Bevölkerung arbeitet in der Landwirtschaft. Der Tourismus ist hier noch recht unbekannt und zieht eher Individualreisende oder Entwicklungshelfer zu Besuchen an. Dabei hat Burkina Faso eine durchaus interessante Fauna zu bieten. In eigens eingerichteten Schutzgebieten leben Elefanten, Flusspferde, Affen, Antilopen und andere Arten mehr. Rund 500 unterschiedliche Vogelarten gibt es hier, darunter auch den afrikanischen Strauß. Besonders sehenswert sind die vier Nationalparks Arly, Ws, Deux-Bales und Kabore-Tambi.

Obwohl die wenigsten Touristen ihren Urlaub in Burkina Faso verbringen, gibt es dennoch eine Reihe von touristischen Zielen. Im Westen liegen die sehenswerten Wasserfälle von Karifigélah oder die Ruinen von Loropeni. Archäologische Schätze findet der Gast in Markoye und Aribinda und natürlich gehören die bereits erwähnten Nationalparks zu den interessanten Zielen. Zu den weiteren Reiseinformationen gehört das Flugangebot. Täglich fliegen unterschiedliche Fluggesellschaften von Europa aus in das Land.

Reisezeit

Die Flugdauer kann je nach Zwischenstopps schwanken. Mit einer Flugzeit von 14 Stunden und mehr muss gerechnet werden.

Einreise

Deutsche Staatsbürger brauchen für die Einreise in das Land ein Visum, das bei der zuständigen Botschaft des Landes beantragt werden kann. Der Reisepass muss beim Visumsantrag noch drei Monate gültig sein. Weitere Reiseinformationen und Länderinformationen können auf der Seite des Auswärtigen Amtes eingesehen werden.

Gesundheit und Impfungen

Laut WHO gehört das Land zu den Gelbfiebergebieten. Reisende brauchen deshalb für ihren Urlaub eine gültige Impfung gegen Gelbfieber. Kinder von unter einem Jahr sind von dieser Impfung ausgeschlossen. Außerdem besteht im Land ein hohes Malaria-Risiko. Dieses wird durch die Anopheles Mücken übertragen und kann tödliche Folgen haben. Eine Malariaprophylaxe wird aus diesem Grund dringend empfohlen.

Währung und Zahlungsmittel

Die Landeswährung ist 1 Communauté Financière d'Afrique. Am Flughafen, in Hotels, in Banken und in Wechselstuben können Fremdwährungen umgetauscht werden. Zu empfehlen ist die Mitnahme von Euros und US-Dollar. Visakarten können in großen Banken und Hotels in der Hauptstadt genutzt werden. Reiseschecks sollten nur in Euro oder in Dollar ausgestellt sein und können nur in großen Banken eingelöst werden.

Zeitunterschied

Im Land gibt es keine Umstellung von Winterzeit auf Sommerzeit. Der Zeitunterschied beträgt minus eine Stunde im Winter und minus zwei Stunden während der Sommermonate.

Klima und beste Reisezeit

Das Klima ist zweigeteilt. In der Zeit von Juni bis Oktober ist hier Regenzeit. Allerdings schwächen die Niederschläge ab, je mehr man Richtung Norden kommt. Die meisten Niederschläge fallen im Südwesten. Während der Monate November bis März herrscht hier Trockenzeit mit Temperaturen von bis zu 45 Grad Celsius. Die beste Zeit für einen Urlaub sind die Monate Dezember bis Februar. Dann kommt es hier nur zu vereinzelt Niederschlägen und es ist dann auch nicht zu heiß. Außerhalb dieser Zeiten solle das Land nicht besucht werden, denn zu der großen Hitze kommt dann auch noch eine für Europäer unerträgliche Schwüle hinzu, die Reisen durch das Land nicht gerade angenehm machen. Während der Regenzeit sind viele Straßen und Regionen nicht passierbar. In der südlich gelegenen Sudanzone dauert die Regenzeit sechs Monate. Während der Trockenzeit überzieht der Sand der Sahara alles mit einer feinen Staubschicht.

Elektrizität

Die Netzspannung beträgt 220 V, 50 Hz.