Länderinformationen für Lesotho

Allgemeines

Lesotho ist ein Königreich im Süden von Afrika. Das Land ist eine Enklave, da es vollständig von Südafrika umschlossen wird. Aufgrund der besonderen Höhenlage erhielt das Land den Beinamen „Königreich im Himmel“.
Bei einem Urlaub kann man sehr viele interessante Sehenswürdigkeiten kennen lernen. Reisen sind unter anderem für Naturliebhaber und kulturinteressierte Gäste geeignet oder einfach für Touristen, die Südafrika bereits kennen und nun die „kleine Schwester“ erkunden wollen.
Die folgenden Reiseinformationen und Länderinformationen zeigen die Besonderheiten des Landes auf.

Der Urlaub in Lesotho beginnt meist in der Hauptstadt Maseru. Hier kann man im Zentrum einige koloniale Bauten besichtigen. Sehr sehenswert sind außerdem die katholische Kathedrale Lady of Victories, der Royal Palace, das State House, das Parlamentsgebäude und das Mokorotlo Museum.
Weitere Städte, die Bestandteile vom Urlaub sein können, sind Hlotse, Mafeteng, Morija und Teyateyaneng.

Der gigantische Staudamm Katse- Dam und die einstige Bergfestung Thaba Bosiu sind bedeutende Bauwerke des Landes.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Dinosaurier-Fußabdrücke bei Maphutseng, die Höhlenmalereien in Ha Khotso und die Katse-Talsperre bei Bokong.

Naturliebhaber sollten indes Ausflüge zum 192 Meter hohen Maletsumyane Wasserfall, in die Maloti Berge ( Skigebiet), auf den 2873 Meter hohen Sanipass und in den beeindruckenden Sehlabathebe Nationalpark unternehmen.

Reisedauer

Da derzeit keine Direktflüge von Deutschland aus angeboten werden lohnt sich die folgende Empfehlung für eine kurze Reisezeit.
Zunächst sollte man einen Direktflug nach Johannesburg buchen. Die durchschnittliche Flugzeit hierbei liegt bei ca. 10 ½ Stunden. Von Johannesburg werden schließlich täglich Flüge nach Maseru mit einer Flugzeit von 1 ½ Stunden angeboten.

Klima und beste Reisezeit

Aufgrund der Höhenlagen ist das Klima kontinental gemäßigt mit kalten Wintermonaten aber auch im Schnitt 300 Sonnentagen.
Die Jahreszeiten sind denen in Europa entgegengesetzt, daher wird es vor allem in den Monaten zwischen Juni und August sehr kalt. Sogar Schnee ist dann keine Seltenheit in den östlichen Höhenlagen.
Zwischen November und März, also im lesothischen Sommer, kann es sehr heiß werden. Eine weitere Besonderheit in den Sommermonaten ist die hohe Gewitterneigung mit zum Teil, kurzen aber starken Regenfällen.
Die durchschnittlichen Temperaturen in der Hauptstadt Maseru schwanken zwischen nachts -3 Grad und tagsüber 17 Grad Celsius im Juli und nachts 15 Grad und tagsüber 33 Grad Celsius im Januar.
In den Drakensbergen muss man das ganze Jahr über mit Schneefällen rechnen..

Für Reisen kann man gleich zwei verschiedene Termine als beste Reisezeit nennen. Zunächst lohnt sich der April/ Mai, denn dann ist es noch nicht zu heiß und die Sicht ist klar. Des weiteren kann man einen Urlaub auch im September bzw. Anfang Oktober planen.

Gesundheit und Impfungen

Die Länderinformationen und Reiseinformationen der Beratungsstellen empfehlen derzeit folgende Impfungen für einen Aufenthalt in Lesotho. Diphtherie, Cholera ( für Reisende, die mit schmutzigem Wasser in Berührung kommen), Hepatitis A und B, Polio, Tetanus und Typhus. Bei der Einreise aus einem Gelbfierinfektionsgebiet muss zusätzlich eine Gelbfieberimpfung nachgewiesen werden.

Einreise

Zur Einreise nach Lesotho benötigen deutsche, österreichische und schweizer Staatsbürger für touristische Aufenthalte bis zu 3 Monaten kein Visum.Der Reisepass muss nach Abreise noch mindestens sechs Monate gültig sein und man muss im Besitz von einem Rückflug- bzw. Weiterflugticket sein.

Währung und Zahlungsmittel

Das offizielle Zahlungsmittel ist der Loti. Für Reisen lohnt es sich eine gewisse Menge an Bargeld mit sich führen, da es vor allem in den ländlichen Regionen schwierig ist Geld zu tauschen. Zudem kann man auch in Hotels, bei Reiseagenturen und in Restaurants mit Visa oder Mastercard bezahlen. An den Geldautomaten in Maseru kann man mit der Kreditkarte und Pin Geld abheben.
Gäste, die gerne Reiseschecks in Anspruch nehmen wollen, sollten dies in US Dollar ausstellen lassen. Meist werden diese aber nur in Maseru akzeptiert.

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt während der Winterzeit plus 1 Stunde. Während der Sommerzeit müssen keine Uhren verstellt werden.

Elektrizität

Die Netzspannung beträgt 220 Volt und 50 Hertz. Ein Adapter gehört in das Reisegepäck.