Länderinformationen für Marokko

Allgemeines

Marokko ist eines der beliebtesten Reiseländer in gesamt Afrika und wird oft als Tor zum afrikanischen Kontinent bezeichnet. Mit seinen Bergen, Wüsten, Stränden und Wäldern finden Reisende inmitten der Berber und Nomaden ein Gefühl für die vielfältige Geschichte aus tausend und einer Nacht. Das Königreich liegt mit seinen 32 Millionen Einwohnern in Nordafrika an der Küste zum Atlantik sowie Mittelmeer und grenzt an die Länder Spanien, Algerien und über die Sahara auch an Mauretanien. Ein Großteil des Landes wird von der Sahara und von den Bergketten des Atlasgebirges und des Rifgebirges geprägt und das Land kann geographisch in vier Regionen unterteilt werden. Im Norden liegt das fruchtbare Küstengebiet und das von Südwest nach Nordost reichende Atlasgebirge bildet eine zweite Region ganz für sich. Entlang der westlichen Atlantikküste liegt der weite Bogen der flachen Küstenebenen und südlich des Atlasgebirges befindet sich das trockene Grasland, das im Südosten in die Sahara übergeht. Die Hauptstadt ist Rabat, doch die größte Stadt des Landes ist die berühmte Hafenstadt Casablanca. Das Land fasziniert durch schneebedeckte Bergspitzen ebenso wie endlose Weiten und auch durch Hafenstädte wie Asilah, die mit ihren gut erhaltenen Stadttoren und Gassen einen Blick in die Vergangenheit des Landes erlauben. Viele Reisende kommen nach Marokko um sich den El Bahia Palast aus dem 19.Jhd. in Marrakesch anzusehen, im Mamora-Wald nahe Rabat zu wandern, in die Friouatohöhlen nahe Taza zu klettern oder um im Atlasgebirge Ski zu laufen.

Einreisebestimmungen

Reiseinformationen für Urlauber aus den Schengenstaaten sind besonders komfortabel, denn sie benötigen einzig einen gültigen Reisepass und können sich für 90 Tage ununterbrochen im Land aufhalten.

Impfungen und Gesundheit

Es sind Cholera-Impfungen nachzuweisen, wenn man über ein Gebiet einreist, in dem diese Krankheit vorkommt. Ansonsten sind keine Impfungen bei der Einreise Vorschrift. Wer mit Haustieren Urlaub machen möchte, muss Gesundheitsnachweise für dieses vorzeigen, die nicht alter sind als zehn Tage und eine Tollwutimpfung, die maximal 6 Monate alt ist. Länderinformationen zu Impfungen sollten direkt vor der Reise aktuell nachgefragt werden.

Zeitverschiebung

Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt -1 Stunde. Momentan gilt die Sommerzeit, die am 19.August beginnt und am 30.September endet.

Flugdauer

Ein Direktflug von München nach Agadir beträgt rund 3 Stunden. Viele Fluganbieter haben Agadir und Marrakesch auf ihren günstigen Routen und so kann man für wenig Geld und nach kurzer Flugzeit bereits in Afrika landen.

Elektrizität

Die Stromspannung beträgt in Marokko normalerweise 220V. Steckdosen haben zwei Kontakte und stimmen mit dem so genannten Europlug überein, der in Deutschland und auch sonst überall in Westeuropa verbreitet ist.

Klima und beste Reisezeit

Marokko hat zwei Klimazonen. An der Küste ist es sehr mediterran und dort kennt man nur geringe Temperaturschwankungen, während das Landesinnere extremen Bedingungen unterworfen ist. Im Norden und Westen gibt es frische Briesen vom Atlantik und Mittelmeer, im Sommer jedoch beträgt die Temperatur durchschnittlich trotzdem 30C. Im Norden des Landes kann es im Winter besonders feucht werden, während es dann im Süden des Landes trocken und eisig ist. Die beste Zeit zum Urlaub ist im Frühling von März bis Mai, wenn die Natur am Grünen ist. Auch der Herbst ist von September bis November empfehlenswert, da die Hitze des Sommers langsam abnimmt und die bittere Kälte des Winters noch nicht Einzug gehalten hat. Da die meisten Einwohner Marokkos Muslime sind, sollte der islamische Kalender und insbesondere der Fastenmonat Ramadan bei der Planung in Betracht gezogen werden, denn dann sind die meisten Restaurants während des Tages geschlossen und auch sonst ist der Handel und Verkehr aufs Nötigste reduziert.

Währung und Zahlungsmittel

Die örtliche Währung ist der Marokkanische Dirham und man sollte sich nicht darauf verlassen, dass Hotels oder Restaurants Euro oder Dollar akzeptieren. Da es illegal ist mehr als 100 Dirham ins Land einzuführen, ist es nicht möglich Geld vor der Einreise umzutauschen. Im Land kann man Geld in Wechselstuben, Banken und Postämtern umtauschen und in den größeren Städten gibt es einige versteckte Bankautomaten, die man mit viel Glück sogar in der Nähe von Hotels findet.