Länderinformationen über China

Allgemeines

China hat sich in der Vergangenheit immer mehr geöffnet und ist zu einem attraktiven Reiseziel für die Asienurlauber geworden. Das Land hat 1,3 Milliarden Einwohner und ist damit der bevölkerungsreichste Staat der Welt, der mit einer facettenreichen Landschaft auffällt. Unglaubliche Berglandschaften findet man im Norden des Landes. Das pure Gegenteil liegt im Süden, denn hier befinden sich Chinas schönste Sandstrände. Die Hauptattraktion während eines China Urlaubs ist jedoch die Chinesische Mauer. Sie ist weltweit das größte Bauwerk und neben der Verbotenen Stadt in Peking ein beliebter Treffpunkt der Reisenden aus aller Welt.

Das Land hat viele Sehenswürdigkeiten, von denen man sich einige nicht entgehen lassen sollte. Schanghai gehört zu diesen Attraktionen. Bekannt ist die riesige Stadt für ihre Parkanlagen, von denen einige noch aus der Zeit der britischen Kolonialherrschaft stammen. Daneben gibt es zahlreiche Kunstausstellungen, Bars, Einkaufsmöglichkeiten und viele Cafés. Auch einige Sakralbauten sind in der Stadt zu finden. Aufgrund seiner riesigen Ausdehnung gibt es im Land viel zu sehen. Doch nicht alle Besonderheiten können während eines Urlaubs besucht werden. Deshalb sollte man sich auf seiner ersten Reise durch China auf die Hauptattraktionen beschränken.

Im Land gibt es gegen Touristen so gut wie keine Kriminalität. Damit gehört China zu den sichersten Reiseländern der Welt. Trotzdem sollten Wertsachen in den Hotelsafes gelagert werden, denn Langfinger gibt es auch hier. Abends kann man gerne Streifzüge durch die Stadt machen, denn mit Überfällen auf Touristen ist nicht zu rechnen.

Die offizielle Sprache ist Mandarin. Mit Englisch kommt man nur in speziellen Geschäften und Hotels weiter. Eine deutschsprachige Reiseleitung ist deshalb zu empfehlen. Das gilt insbesondere für Fahrten mit dem Taxi oder in ganz gewöhnlichen Geschäften, die kaum von Ausländern frequentiert werden. Weitere Reiseinformationen und Länderinformationen erhalten Sie nachstehend.

Reisezeit

Die Flugzeit von Deutschland nach China beträgt, je nach Route, mindestens neun Stunden.

Einreise

Für die Einreise nach China ist in jedem Fall ein Visum erforderlich, das vor der Abreise bei der zuständigen Auslandsvertretung beantragt werden muss. An den Flughäfen werden keine Visa ausgestellt. Wer ohne ein gültiges Visum in das Land reist, wird grundsätzlich abgewiesen. Zur Einreise ist ein gültiger Reisepass erforderlich.

Gesundheit und Impfungen

Das Auswärtige Amt empfiehlt bei seinen Länderinformationen und Reiseinformationen folgende Regeln: Besondere Impfungen sind für die Reise nicht notwendig. Wer in die Malariagebiete von Yunnan, Guangxi und Guizhou reisen möchte, sollte sich vorher nach einem ausreichenden Schutz erkundigen. Wer aus einem Gelbfiebergebiet einreist, (Südamerika oder Afrika) muss eine entsprechende Impfung nachweisen. Ansonsten werden vom Auswärtigen Amt die Standardimpfungen empfohlen.

Währung und Zahlungsmittel

Die chinesische Währung ist Yuan. Ein Geldwechsel ist in Banken, Geschäften, an Flughäfen und Bahnhöfen und in den meisten Hotels möglich. Kreditkarten werden fast überall akzeptiert. Mittlerweile kann im Land auch mit Euro oder US-Dollar gezahlt werden.

Zeitunterschied

In China gilt überall Peking-Zeit. Der Unterschied zur europäischen Zeit beträgt plus sieben Stunden. Während der Sommerzeit sind es sechs Stunden.

Klima und beste Reisezeit

Das Land kann grundsätzlich das ganze Jahr über bereist werden. Die besten Monate für einen Urlaub sind Mai, September und Oktober. Die Wintermonate sind im Norden des Landes sehr kalt, während es im Sommer sehr warm ist. Für das zentrale oder nördliche China sind die Monate Juni bis August besonders zu empfehlen. Für den Süden eignen sich das Frühjahr und der Herbst. Aber auch die Wintermonate sind besonders bei den Städtereisenden besonders gefragt. Auch ein Besuch der tropischen Insel Hainan ist während dieser Zeit möglich. Zum chinesischen Neujahrsfest bleiben die meisten Chinesen im Land und die Touristenattraktionen sind während dieser Zeit besonders gut besucht.

Die Stromspannung beträgt 220 Volt bei 50Hz. Ein Weltreiseadapter sollte dennoch mitgeführt werden, da sich die Steckdosen unterscheiden können.