Eindrucksvolle Trekkingreisen und Wanderreisen durch Kambodscha

Kambodscha ist in erster Linie wegen seiner riesigen Tempelanlagen in Angkor Wat bekannt. Aber auch außerhalb der touristischen Pfade gibt es viel zu sehen. Das Land besitzt tropische Wälder und eine nahezu unberührte und wilde Natur und Trekkingreisen oder Wanderreisen geben einen kleinen Einblick in die Flora und Fauna des Landes. Bei den Trekking-Fans steht der Kardamom Gebirgszug und die Provinz Ratanakiri an erster Stelle.

Auf einem Gebiet von über 4.000 Quadratkilometern erstreckt sich der Kardamom Gebirgszug. Eine andere Möglichkeit als beim Trekking gibt es nicht, um sich hier zu bewegen. Wer an diesen Touren teilnehmen möchte, muss auf den sonst gewohnten Komfort verzichten, denn am Startpunkt, dem kleinen Ort Chi Pat, gibt es noch nicht einmal fließendes Wasser. Dafür werden die Teilnehmer auf ihren Trekkingreisen beim Wandern durch die Mangrovenwälder und an tosenden Wasserfällen vorbei mit einer beeindruckenden Landschaft belohnt. An manchen Stellen können sogar die Flüsse zu Fuß überquert werden. Übernachtet wird an einem gemütlichen Lagerfeuer und es ist ein besonderes Erlebnis, am nächsten Tag durch das Singen der Vögel und das Geschrei der Affen aufzuwachen.

Den Teilnehmern stehen bei diesem Trekking verschiedene Routen offen. Viele entscheiden sich für einen Tagesausflug. Wer körperlich fit ist, kann aber auch an mehrtägigen Ausflügen teilnehmen. Die Provinz Ratanakiri ist für ihre Wildheit bekannt. Versteckt gelegene Wasserfälle, reißende Flüsse und ein dicht bewachsenes Dschungelgebiet, sind die Herausforderungen für die Trekkingteilnehmer. Auch hier gibt es einfache Wanderwege oder anspruchsvollere Pfade, die tief in den Dschungel hineinführen.

Wir bieten unsere Trekkingreisen durch Kambodscha mit einem ortskundigen Führer an. Er kennt die Umgebung und kann den Teilnehmern wertvolle Tipps geben. Außerdem stellt er den Kontakt zu den Einheimischen her und kann den Teilnehmern die Besonderheiten näher bringen. Auf eigene Faust sollte man diese Touren nicht unternehmen.

Ein Besuch lohnt sich auch in den vielen Nationalparks, über die das Land verfügt. Zu den bekanntesten zählen der Bokor Nationalpark, der Botum Sakor, der der Preah Sihanouk National Park und viele andere mehr. Auch die Mountainbike-Fahrer kommen in Kambodscha auf ihre Kosten, denn zwischen den Städten Kratie und Stung Tren gibt es Fahrradwege für Anfänger und für Profis. Start und Ziel fast aller Reisen hierher ist die Hauptstadt Phnom Penh.