Nachhaltige Rundreisen und Abenteuerreisen in Laos

Laos ist ein Binnenstaat in Südostasien mit Grenzen an China, Myanmar, Thailand, Vietnam und Kambodscha. Obwohl Laos keinen Zugang zu einem Meer hat, besitzt es dennoch traumhafte Wasserrouten. Dies ist dem Mekong Fluss zu verdanken. Rundreisen und Abenteuerreisen haben eine Bootsfahrt auf dem Fluss in jedem Falle auf dem Programm. Sie werden oft auf traditionellen Booten durchgeführt, so kann man den Zauber des Flusses am besten erleben. Die Ursprünglichkeit des Landes spiegelt sich quasi am Uferrand wider und mit ein bisschen Glück kann man Wasserbüffel sehen, die sich im Uferschlamm wälzen.
Ein weiterer Höhepunkt von Reisen in Laos ist der Besuch des Elefantencamps in Pakbeng. Was gibt es Schöneres, als den Dschungel auf dem Rücken der Dickhäuter zu entdecken? Mit Hilfe eines Trainers, dem so genannten Mahout, wird das Reiten auf dem Elefanten zum unvergesslichen Erlebnis.
Ein beliebtes Ziel von Rundreisen sind zudem die Höhlen von Pak Ou. Buddhas aus Gold und aus Holz wurden einst als Opfergaben in die Höhlen gebracht und können heute besichtigt werden.
Luang Prabang ist eine UNESCO Weltkulturerbestätte, die ebenfalls oft Bestandteil von Abenteuerreisen ist. Sie ist die alte Königsstadt des einstigen Lan Xang Reiches. Besonders sehenswert sind der alte Königspalast, der Tempel Wat Xieng Thong sowie die Statue des Prabangbuddhas. Der Entdecker des Angkor, Henri Mohout, wurde in Luang Prabang beerdigt.
Unweit von Luang Prabang befindet sich ein wunderschöner Wasserfall mit dem Namen Khouang Sy, der als Ausflug besonders für Naturliebhaber zu empfehlen ist.
Hobbyhistoriker hingegen werden bei Rundreisen bei der Fahrt durch die Tonkrügeebene auf ihre Kosten kommen. Selbst für die Archäologen ist es rätselhaft woher die Krüge in der Region Xieng Khouang stammen. Über alle Mutmaßungen wird der Reiseleiter bei Reisen berichten können.
Natürlich darf auch die Hauptstadt Vientiane bei Abenteuerreisen nicht fehlen. Die eher geruhsame Stadt hat einige sehr interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Nicht verpassen sollte man den Besuch im ehemaligen Ho Phra Keo Kloster und im Wat Si Saket. Hier befinden sich gut 2000 Buddhas, darunter das Nationalsymbol von Laos, der goldene That Luang.
Südlaos ist auch als die Reiskammer bekannt. Schier endlos scheinende Reisfelder säumen den Weg bis zum That Sikhottabong, dem wichtigsten Wallfahrtsort des Landes.
Weitere wichtige Ziele sind Khongjiam, der Zusammenfluss von Mekong und Mun, der Wat Phou Tempel, die Mekong Insel Don Deng und die Tropfsteinhöhlen in Vang Vieng.

Reisen dieser Internetseite werden nach strengen ökologischen und sozialen Standards ausgewählt. Bereits bei der Wahl der Reiseleiter bzw. der Transportmittel und Unterkünfte kommen Standards zur Anwendung, die einen nachhaltigen (sanften) Tourismus in Laos fördern. Gerne machen wir Ihnen auch ein Angebot für eine maßgeschneiderte Rundreise in der von Ihnen gewünschten Hotel-Kategorie.