Rundreisen und Abenteuerreisen auf den Spuren von Dschingis Khan

Möchten Sie Ihren nächsten Urlaub rustikal gestalten und außergewöhnliche Erinnerungen und Eindrücke mit nach Hause nehmen? Dann besuchen Sie die Mongolei, das Land zwischen China und Russland. Das Land ist bekannt für seine mystischen Traditionen. Es besteht aus Hochgebirge, Steppengebiete und Wüstenregionen. Das sind auch die Gründe, warum viele Abenteuerreisende dieses ursprüngliche Land besuchen. Die Mongolei hat zwar viele Attraktionen, die sich aber alle außerhalb der Metropolen wie Ulaanbataar befinden und über das komplette Land verteilt sind.

Rund 70 Kilometer von der Hauptstadt Ulan Bator entfernt liegt das Naturschutzgebiet Tereji. Hier finden Sie einen Querschnitt des Landschaftsbildes der Mongolei und einen Besuch sollten Sie nicht versäumen. Der Gurvan Saichan Nationalpark ist ein weiterer interessanter Ort. Er liegt in der Nähe von Dalansadgad und ist weltweit einer der größten Fundorte für Dinosaurierknochen. Die Mongolei ist ein interessanter Ort für Rundreisen oder Abenteuerreisen, die nicht alltäglich sind. Es gibt einige Naturschönheiten zu sehen. Dazu gehören nicht nur die Vulkanlandschaften, sondern auch die Wüste Gobi hat es den Reisenden angetan. Auch für Hobby-Ornithologen gibt es was zu sehen, denn im Herbst befinden sich hier Tausende von Kranichen und weitere Vogelarten am Gangasee, die beobachtet werden können. Für Kulturinteressierte finden sich in dem asiatischen Land auch viele Klöster.

Das Klima in der Mongolei ist ein wenig extrem. Das sollte bei Rundreisen und Abenteuerreisen berücksichtigt werden. Durch die Höhenlage ist das Klima extrem kontinental und trocken. Im Laufe des Jahres kommt es zu erheblichen Temperaturschwankungen. Im Winter können bis zu minus 30 Grad Celsius erreicht werden. Im Sommer werden kaum 20 Grad Celsius überschritten. Aber auch im Sommer kann es in den Abendstunden sehr frisch werden. Hochsommerliche Temperaturen herrschen in der Wüste Gobi. Spitzenwerte von über 40 Grad Celsius sind eine Seltenheit. Im Winter kommt es zu Schneefall und die die Seen können bis in den Juni hinein noch zugefroren sein.

Rundreisen oder Abenteuerreisen durch die Mongolei sind etwas für die Menschen, die die Herausforderung suchen und sich keinen herkömmlichen Urlaub wünschen. Sie lieben das Extreme und lassen sich auch von wenig Komfort nicht beeinflussen. Im Vordergrund solcher Reisen steht die Naturverbundenheit. Wenn Sie zu diesen Reisenden gehören, dann ist die Mongolei sicherlich ein Ziel, das für eine Rundreise in Betracht gezogen werden kann. Neben Hotelübernachtungen sind hier auch Jurten eine beliebte Unterbringung. Gerade im Nomaden-Land.