Länderinformationen für Mongolei

Allgemeines

Zwischen Zentral- und Ostasien liegt die Mongolei, ein Binnenland, das nur dünn besiedelt ist. Landschaftlich hat die Mongolei Hochgebirge, Steppengebiete und Wüste zu bieten. Abenteurer und Naturliebhaber werden durch die ursprüngliche Landschaft und von der alten Tradition angezogen. Wer seinen Urlaub hier verbringt, sollte sich das Naturschutzgebiet Tereji anschauen. Auf einem Fleck gibt es hier die besonderen Natureigenschaften zu sehen. Das Naturschutzgebiet liegt rund 70 Kilometer von Ulan Bator entfernt, der Hauptstadt des Landes. Aber das ist nicht der einzige Naturpark. Durch seine Größe gibt es im Land die unterschiedlichsten Attraktionen zu sehen. Dazu zählen eben jene Naturparks, in denen es eine unterschiedliche Flora und Fauna zu sehen gibt.

Die Mongolei ist viermal größer als Deutschland. Trotzdem leben hier nur 2,5 Millionen Menschen. So erleben die Reisenden einen Urlaub in Stille und Einsamkeit und können das herrliche Naturspektakel aus schöner Wildnis, Flüssen und Bergen sowie Vulkanlandschaften und der Wüste Gobi in aller Ruhe erforschen.

Gesundheit und Impfungen

Für Reisen in die Mongolei gibt es keine Impfpflicht. Malaria gibt es im Land keine. Die medizinische Versorgung ist unzureichend. Lediglich in der Hauptstadt kann mit einer guten Versorgung gerechnet werden. Aus diesem Grund ist eine sehr gut ausgestattete Reiseapotheke zu empfehlen. Eine Auslandskrankenversicherung mit Rückflug in die Heimat ist dringend zu empfehlen.

Einreise

Das Auswärtige Amt gibt folgende Reiseinformationen für die Mongolei:

Deutsche Staatsangehörige brauchen für ihren Urlaub in der Mongolei ein Visum, das vor der Reise bei der mongolischen Botschaft beantragt werden sollte. Auch in Ulan Bator werden Visa ausgestellt, allerdings nur für Personen aus den Ländern, mit denen die Mongolei keine diplomatischen Beziehungen hat. Es gibt keine verlässlichen Informationen, ob die Ausstellung des Visums tatsächlich am Flughafen möglich ist. Deshalb ist das Beantragen eines Visums vor dem Antritt der Reise dringend zu empfehlen.

In der Hauptstadt kam es in der Vergangenheit vermehrt zu Überfällen auf Touristen. Nach Einbruch der Dunkelheit ist es ratsam, sich nicht alleine nach draußen zu begeben. Besondere Vorsicht gilt bei der Nutzung von privaten Taxis. Diese sollte nicht alleine benutz werden, schon gar nicht von Frauen. Besser ist es, ein reguläres Taxi zu bestellen. Das kann auch telefonisch erfolgen.

Das Klima und die beste Reisezeit

Bei dieser Kategorie der Länderinformationen sind die Angaben zur besten Reisezeit am Wichtigsten, damit Sie Ihren Urlaub gut planen können.

Das Klima in der Mongolei ist extrem kontinental und trocken. Es gibt große Temperaturunterschiede während den Jahreszeiten. Im Sommer betragen die Höchsttemperaturen rund 20 Grad Celsius. Am Abend wird es deutlich kühler. Im Winter erreichen die Tageshöchsttemperaturen bis zu minus 30 Grad Celsius. In der Wüste Gobi klettert das Thermometer im Sommer auf über 40 Grad Celsius. Im Winter kann es hier sogar zu Schneefällen kommen. Die Luftfeuchtigkeit ist im ganzen Land eher als gering einzustufen.

Die beste Reisezeit richtet sich nach der besuchten Region. Die Hauptstadt kann immer besucht werden. Für den Rest des Landes sind die Monate Mai bis Oktober die beste Reisezeit. Am Angenehmsten für Rundreisen sind die Monate Juni und September. Wer in seinem Urlaub in der Mongolei die Wüste Gobi besuchen möchte, sollte die Monate September und Oktober wählen, wenn es nicht mehr so heiß ist. Ab Mitte Oktober und Mai können plötzliche Schneestürme auftreten und die extreme Kälte kann auch den Flugverkehr lahmlegen.

Währung

Die mongolische Währung ist Tugrik. Geld sollte nur in Banken oder offiziellen Wechselstuben getauscht werden, da viele gefälschte Scheine in Umlauf sind. In Ulan Bator gibt es in der Zwischenzeit viele Geldautomaten, an denen mit Maestro-Karten oder Kreditkarten Geld abgehoben werden kann. Auf dem Land gibt es jedoch keine Geldautomaten. In großen Hotels, Geschäften und Restaurants, in denen viele Ausländer verkehren, werden zur Zahlung auch Kreditkarten angenommen.

Flugdauer

Die Flugzeit beträgt von Deutschland aus rund acht Stunden.