Myanmars buddhistische Kultur bei einem Abenteuerurlaub, oder Aktivurlaub erforschen

Lange Zeit war Myanmar von der Außenwelt isoliert und ist erst seit ein paar Jahren erwacht. Das Land ist nicht mit anderen asiatischen Ländern zu vergleichen. Es birgt viele kulturelle Schätze, ist exotisch und geheimnisvoll und besitzt eine reizende Bevölkerung. Obwohl sich das Land dem Tourismus geöffnet hat, sind einige Regionen immer noch für Touristen gesperrt. Dennoch ist es möglich, ohne Bedenken die berühmten Sehenswürdigkeiten auf Aktivreisen zu besichtigen.

Vielen dürfte das Land auch noch unter den Namen Burma oder Birma bekannt sein. Es kommen nicht viele Menschen in dieses asiatische Land. Für die Reisenden hat das jedoch Vorteile, denn so stoßen sie bei einem Abenteuerurlaub und Aktivurlaub auf ein Land, in dem es keinen Massentourismus gibt und die Natur noch unverfälscht ist. Mit dem Rad, dem Boot oder zu Fuß erleben die Besucher aufgeschlossene Menschen, die sich über jeden Besucher freuen. So bekommt man tiefe Einblicke in den realen Alltag und in den Buddhismus.

Zu den Höhepunkten der Aktivreisen gehören das Trekking in den Shan-Bergen, mit dem Kanu den Inle-See erforschen und der Besuch bei den Bootsbauern, ein Treffen mit den Mönchen, der Besuch des berühmten Marionettentheaters und vieles mehr. Ein Abenteuerurlaub in Myanmar bietet einen Einblick in die großartigen Bauwerke des Landes. Das berühmteste Bauwerk ist die Shwedagon-Pagode in der alten Hauptstadt Rangun, die komplett mit Gold überzogen ist. Das macht sie zur größten und wertvollsten Pagode weltweit. Im Norden des Landes führt die Reise auch nach Mandalay. Die Stadt wurde im 19. Jahrhundert erbaut und besitzt die schwerste Glocke der Welt.

Das Klima in Myanmar wird, bis auf die nördlichen Regionen, vom indischen Monsun bestimmt. Im Land gibt es drei unterschiedliche Jahreszeiten. In der Zeit von November bis Februar ist die Winterzeit. Dann ist es im Land kühl und trocken. Unangenehm heiß sind die Sommermonate, die in die Zeit von März bis Mai fallen. Die Monsunzeit ist von Mai bis Oktober. Die ideale Reisezeit für einen Aktivurlaub sind die Monate November bis Februar. Für einen Besuch der Rakhine-Küste ist die Zeit von März bis Mai ideal. Allerdings eignet sich dieser Zeitraum weniger für einen Besuch von Bangan und Mandalay, denn dann ist es hier unerträglich.