Besondere Rundreisen und Abenteuerreisen in Island

Sind Sie ein naturverbundener und aktiver Mensch? Dann sind Reisen in das geheimnisvolle Island genau das Richtige für Sie. Das Land bietet für Rundreisen oder Abenteuerreisen zu jeder Jahreszeit ein großes Programm an Erlebnissen. Schon bei dem Namen Island werden Assoziationen wach. Doch das Land hat mehr zu bieten als
Reykjavík, die blaue Lagune oder brodelnde Geysire. Island ist ein Land, das die niedrigste Bevölkerungsdichte von Europa hat. Dementsprechend ist die Landschaft teilweise noch unberührt und vielerorts auch ein wenig mystisch. Diese Unberührtheit wollen wir bewahren und bieten ausschließlich einen nachhaltigen Tourismus für unsere Abenteuerreisen und Rundreisen durch Island an.

Reisen in Island sind zu jeder Jahreszeit möglich

Die Landschaft ist so facettenreich, dass jede Jahreszeit ein reizvolles Flair besitzt. Besonders im Frühling, wenn alles beginnt wieder grün zu werden, brüten über 200 Vogelarten auf der Insel. Es ist auch die Zeit, in der die Zugvögel zurück kehren, was besonders die Tierliebhaber zu Vogelbeobachtungen begeistern wird.

Der Sommer ist für aktive Sportler da

Im Sommer, wenn die Sonne so gut wie nicht untergeht, tummeln sich viele Sportler auf Island. Dann ist die Zeit für Walbeobachtungen, Tauchen, Mountainbiken, Angeln und viele Trekking-Sportarten mehr. Zu dieser Jahreszeit kann man die atemberaubenden Ausblicke der Insel in sich aufnehmen.

Der Herbst ist die Zeit der Fotografen

Zu dieser Jahreszeit geht es auf der Insel bunt zu. Wenn das Laub eine gelb-rote Farbe annimmt und sich die Farbtöne am Himmel verändern, schwärmen die Fotografen aus, um diese fantastischen Augenblicke im Bild festzuhalten.

Exotischer Lichterhimmel in den Wintermonaten

Island ist das Land der berühmten Nordlichter, die im Winter bei klarer Sicht am Himmel zu sehen sind. Sie schimmern weiß, grün oder rot und haben schon immer die Besucher auf ihren Reisen durch Island fasziniert. Wenn der dicke Schnee auf den Straßen und Feldern liegt, ist die Zeit der Skifahrer gekommen. Besonders Langlaufski ist hier angesagt.

Island hat nicht nur eine erstaunliche Flora, sondern beeindruckend ist auch, dass hier keine gefährlichen Tiere leben. Als im 9. Jahrhundert die ersten Siedler hier eintrafen, gab es lediglich den Polarfuchs. Erst später wurden andere Säugetiere durch den Menschen auf die Insel gebracht. Rundreisen oder Abenteuerreisen "entführen" die Besucher auf eine Insel, die erst vor 20 Millionen Jahren durch Vulkanausbrüche entstanden ist. Auch heute noch ist sie ständig in Bewegung und immer wieder gibt es etwas Neues zu entdecken. Gerne unterbreiten wir Ihnen auch Angebote für Hotels und Kreuzfahrten