Island Erlebnisreisen, Urlaub und Studienreisen für Entdecker und Naturliebhaber

Die weite Steppe Islands wird von aktiven Vulkanen und Wasser speienden Geysiren durchzogen. Die größte Vulkaninsel der Welt am nördlichen Polarkreis lockt mit felsigen Gebirgsketten, Schluchten und heißen Quellen.

Island erlaubt es Besuchern, einen Blick auf die Erdgeschichte zu werfen. An kaum einem anderen Ort der Welt bieten Studienreisen so eine hautnahe Gelegenheit, Rauchwolken über aktiven Vulkanen zu beobachten, über Lavafelder zu wandern oder nur durch die Hitze im Boden Brot zu backen. Grund für die außergewöhnliche vulkanische Aktivität des Landes sind die Eurasische und die Nordamerikanische Platte, die unter der Insel liegen und sie allmählich auseinanderbrechen. In den Gräben zwischen den beiden Platten gibt es heute über 30 aktive Hauptvulkane mit Nebenkratern.

Von den Einheimischen selbst wurde die karge Schönheit der weiten Landstriche lange verkannt. Besucher hingegen haben im Urlaub erlebt, welche Besonderheiten die größte Vulkaninsel der Welt zu bieten hat. Schwimmen in den heißen Quellen oder Wanderungen zu Geysiren, die regelmäßig meterhohe Wasserfontänen in den Himmel speien zeigen die Superlativen der isländischen Natur. Damit der einmalige Naturraum Islands lange erhalten bleibt, ist nicht nur die Landesregierung gefragt, sondern auch der Tourismus. Nachhaltiges Reisen hat es sich zum Gesetz gemacht, sozial und ökologisch bewusst die Natur Islands zu erkunden. Dazu gehört auch, nur Reiseleiter, Transportfirmen und Unterkünfte zu buchen, die selbst bewusst mit den Ressourcen und Besonderheiten Islands umgehen.

Begründet durch die außergewöhnliche vulkanische Aktivität auf Island haben sich im ganzen Land eine Vielzahl an Seen, Flüssen und Wasserfällen gebildet. Auf Erlebnisreisen wird Besuchern die Vielfalt der kargen Landschaft bewusst. Von den Fjorden bis zu den imposanten Gletscherzungen, von den Hochebenen mit ihren Bergpässen zu den vorgelagerten Inseln verspricht ein Urlaub in Island eine neue Landschaft hinter jeden Wegbiegung.

Studienreisen treiben seit jeher Vogelkundler auf die Vulkaninsel. Der in Deutschland nur noch vereinzelt auf Helgoland nachgewiesen Papageitaucher mit seinem bunten Schnabel ist so etwas wie ein Wahrzeichen der Insel. Dass der Trompeterschwan hier brütet, ist eine besondere Auszeichnung, wenn man bedenkt, dass der Schwan sonst nur in Nordamerika zu finden ist.

Ein Highlight von Erlebnisreisen ist der Nationalpark Pingvellir, der nur ein Stück außerhalb der Hauptstadt Reykjavik liegt und ein Weltkulturerbe der UNESCO ist. Schon im 10. Jahrhundert, als die Norweger Island besiedelten, wurden hier regelmäßige legislative Versammlungen abgehalten, die bis ins 18. Jahrhundert ausgetragen wurden. Als Teil des touristisch wertvollen Golden Circle begeistert der Nationalpark Besucher durch den energiereichsten Wasserfall der Erde, den Gullfoss, und die Geysire des Haukadular.

Grundsätzlich können wir Ihnen alle erdenklichen Reisethemen anbieten. Von der normalen Wanderreise mit Hotel- oder Zeltübernachtung bis hin zur Kombinationsreisen mit Grönland oder den Färöer Inseln.