Abenteuerurlaub und Aktivurlaub in Dominicas traumhafter Landschaft

Spektakuläre Landschaften, eine interessante Kultur, kristallklares Meer, immergrüne Regenwaldgebiete, Wasserfälle und traumhafte Sandstrände sowie eine große Auswahl an sportlichen Möglichkeiten haben Dominica zu einem beliebten Reiseziel für Aktivreisen werden lassen. Die Insel ist gleichzeitig die Heimat für von exotischen Vögeln, seltenen Orchideenarten, traumhaften Wasserfällen, erloschenen Vulkanen, einsame Traumstrände und vielen Flüssen. Vor diesem Hintergrund macht ein Abenteuerurlaub erst richtig Spaß. Das Eiland ist zweifelsohne eines der malerischsten der Antillen, weshalb Reisen hierher besonders zu empfehlen sind.

Dominica liegt zwischen Guadeloupe und Martinique und strahlt das typisch karibische Flair aus. Die Insel ist bergig und einst aus vulkanischen Aktivitäten entstanden. Der höchste Punkt ist der Morne Diablotin mit über 1.400 Metern. Es folgt der Trois-Pitons mit über 1.300 Metern. Einen Besuch des gleichnamigen Nationalparks sollten sich die Reisenden während ihrer Aktivreisen nicht entgehen lassen, denn hier gibt es die höchsten Wasserfälle, den immergrünen Regenwald und die typisch schwarzen Strände, für die die Insel weltweit bekannt ist. Die Insel ist wie geschaffen für Abenteurer, die einen Aktivurlaub vorziehen. Zahlreiche spannende Erlebnisse warten auf die Besucher. Eines davon ist das Beobachten von Walen und Delfinen. Außerdem bietet Dominica ausgezeichnete Reviere zum Tauchen oder Schnorcheln und auf den Flüssen kommt Spannung beim Kajakfahren auf.

Dominica ist reich Flora und Fauna. Mehr als Tausend verschiedene Pflanzen, wie zum Beispiel Farne oder Orchideen, gibt es hier zu bewundern. Zu den Tierarten zählen Leguane, Frösche, Krebse, Schildkröten, Delfine, Wale und viele andere mehr. Unser vielfältiges Reiseprogramm bietet jedem Teilnehmer dieser Aktivreisen eine große Auswahl, um die Insel auf andere Weise zu erforschen. Die Insel gehört zu den Schätzen dieser Erde, denn sie ist ein absolutes Traumparadies. Mit unseren geführten Touren sehen die Teilnehmer dieser Abenteuerreisen die schönste Seite dieser karibischen Insel.

Das Klima auf der Insel ist feuchttropisch. Nur selten sinken die Temperaturen unter 29 Grad Celsius. In den Bergregionen ist es jedoch kühler. In der Zeit von Dezember bis Februar ist Hochsaison für Aktivreisen oder einen Abenteuerurlaub. Das Gebiet befindet sich im Einzug von Hurrikans, die in den Monaten Juli und November auftreten. Dann kann es zu Erdrutschen und Überschwemmungen kommen. Die beste Zeit für einen Aktivurlaub ist definitiv der Winter. Weiterführende Infos dazu finden Sie in unseren Reiseinformationen.