Länderinformationen für Kuba

Allgemeines

Kuba ist seit jeher ein faszinierendes Reiseziel. Bereits Christoph Kolumbus stellte bei seinem ersten Besuch fest, dass er noch nie „ein schöneres Land, noch freundlichere Mensch“ sah.
Wenn man sich heutzutage auf die Spuren der großen Entdecker begibt und die traumhaften Naturschönheiten und kolonialen Stätten Kubas erkundet, wird man dem zustimmen.

Dabei kann man die interessanten Sehenswürdigkeiten der größten Insel der Großen Antillen keinesfalls in aller Schnelle kennen lernen.

Die wichtigsten Highlights sind die Hauptstadt Havanna, das Vinales Tal, Trinidad, Cienfuegos und Santaigo de Cuba.

Ein Badeaufenthalt rund um Varadero bietet zudem das viel beschriebene, karibische Flair. Traumhafte Sandstrände, die von Palmen gesäumt werden und das türkisblaue Meer sorgen garantiert für Wohlfühlmomente.

Einreise

Zur Einreise nach Kuba ist ein Reisepass mit einer Mindestgültigkeit nach Ausreise von sechs Monaten erforderlich. Zudem müssen Bürger der EU Staaten eine Touristenkarte ausfüllen. Diese ist für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen gültig. Diese Touristenkarte sollte man vor Abreise in Deutschland kaufen ( bei Reiseveranstaltern).
Zudem muss man bei der Einreise eine gültige Auslandsreisekrankenversicherung vorlegen. Wichtig ist hierbei, dass nur private Versicherer, die ein Abkommen mit Kuba abgeschlossen haben, anerkannt werden. Der Nachweis über eine solche Versicherung sollte am besten in spanischer Sprache vorgelegt werden. Sollte man keine private Versicherung besitzen, kann man diese im Notfall auch noch am Flughafen in Havanna abschließen.
Für Reisen mit Kindern ist es wichtig, einen eigenen Kinderreisepass mit Foto mit zu führen.

Reisegepäck

Aufgrund des Klimas sollte vor allem leichte Kleidung in das Gepäck. Ein Regenschutz für kurze Regenschauer kann sich ebenso lohnen. Da es Abend kühler werden kann sollte man sich eine leichte Jacke und lange Hosen mitnehmen. Dies ist auch für den Besuch eines Restaurants bzw. Hotels ratsam, denn die Klimaanlagen sorgen für frische 15 bis 18 Grad Celsius.
Alle Kleidungsstücke sollten aus Baumwolle oder anderen Naturfasern bestehen, da man dann nicht so leicht ins Schwitzen kommt. Zudem ist es eher sinnvoll legere Kleidung zu wählen, als zu eng anliegende, denn diese lassen sich bei hoher Luftfeuchtigkeit besser tragen. Nutzt man diese Länderinformationen steht einem erholsamen Urlaub mit der passenden Kleidung nichts mehr im Wege.

Klima und beste Reisezeit

Es ist gar nicht so einfach, die beste Reisezeit für einen Urlaub in Kuba zu deklarieren. Zunächst sind hierbei die „wettersichersten“ Monate von November bis April zu nennen. Doch auch außerhalb dieser Monate (in der eigentlichen Regenzeit) kann man ohne große Einschränkungen auf die Karibikinsel reisen. Grund sind die kurzen, zum Teil recht heftigen Schauer, die jedoch auch schnell wieder der Sonne weichen.
Die Durchschnittswerte der Jahrestemperatur liegen bei 25,5 Grad Celsius. Die wärmsten Monate, mit Werten über 30 Grad Celsius, sind von Juni bis September.

Gesundheit und Impfungen

Derzeit werden keine Impfungen zur Einreise verlangt. Einzige Ausnahme sind Touristen, die aus einem Gelbfieber- bzw. Choleragebiet einreisen. Sie müssen einen entsprechenden Schutz nachweisen.
In den Reiseinformationen der tropenmedizinischen Beratungsstellen werden jedoch Impfungen gegen Polio, Tetanus, Hepatitis A und B sowie Typhus empfohlen
Die medizinische Versorgung durch Ärzte ist in den Touristenregionen sehr gut gewährleistet, einzig an Medikamente fehlt es oft. Umso wichtiger ist es, dass die Reiseapotheke sorgfältig gepackt wird.

Währung und Zahlungsmittel

Der kubanische Peso ist für Einheimische das offizielle Währungsmittel in Kuba.Touristen hingegen bekommen den Peso Cubano Convertible. Auf allen Scheinen dieser Währung sind Sehenswürdigkeiten Kubas gedruckt und auf der einheimischen Währung die Revolutionshelden, so kann man beide gut unterscheiden.US Dollars oder US Reiseschecks werden in Cuba nicht akzeptiert, daher sollte man lieber Euros zum Tauschen parat haben. Vorsicht gilt auch bei der Verwendung von internationalen Kreditkarten, denn auch hier werden keine von US Banken akzeptiert ( American Express).

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Kuba beträgt minus fünf Stunden in der Sommerzeit und dementsprechend minus sechs Stunden in der Winterzeit.

Elektrizität

Für einen Urlaub benötigt man einen Adapter. Die Stromspannung beträgt 110 Volt. Außerdem sind die Stecker zweipolig nach amerikanischen Vorbild. In einigen Hotels werden zwar Adapter zur Verfügung gestellt, sicherer ist es jedoch gleich einen ins Reisegepäck zu packen.