Länderinformationen für El Salvador

Allgemeines

El Salvador besitzt als einziges Land in Mittelamerika keine Küste am Atlantischen Ozean. Doch die über 300 Kilometer lange Küste am Pazifik entschädigt vor allem Surfer. Ihnen ist es auch zu verdanken, dass sich ein Tourismus im Land entwickeln konnte.
Trotz der geringen Fläche ist ein Urlaub in El Salvador keinesfalls langweilig. Archäologische Ausgrabungsstätten, eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt, unentdeckte Bergdörfer und sehr gastfreundliche Einheimische prägen Reisen. So gehört das Übernachten auf einer urigen Kaffefinca ebenso zum Urlaub, wie das Beobachten von Walen und ein Spaziergang durch Orchideenalleen.
Besonders sehenswert ist zudem das Mayadorf Joya de Cerén, das als UNESCO Welterbestätte ausgezeichnet wurde. Das Alltagsleben der Mayas aus dem Jahre 600 nach Christus kann hier nachempfunden werden, da das gesamte Dorf während einer Vulkaneruption begraben wurde.
Weitere Ziele sind die farbenprächtige Stadt La Palma und die Wasserfälle Chorros de Calera.
Ähnliche Attraktionen gibt es natürlich auch in den Nachbarländern, doch der große Vorteil von El Salvador ist die touristische Unberührtheit. Wichtige Ausflugsziele kann man quasi für sich alleine erkunden.
Individualität und Freude an der Natur sind die Grundvoraussetzungen für eine rundum gelungene Reise im kleinsten Land Mittelamerikas.

Reiseverbindungen

Derzeit werden keine Direktflüge von Deutschland aus nach San Salvador, der Hauptstadt des Landes, angeboten. Einzig ab Madrid existieren Verbindungen, die nonstop fliegen. Von Frankfurt/ Main aus beträgt die Flugzeit ca. 18 Stunden.

Einreise

Für die Einreise benötigen EU Bürger einen nach Ausreise noch mindestens drei Monate gültigen Reisepass. Ein Visum wird für Staatsangehörige von EU Ländern bei einem Aufenthalt bis zu 90 Tage nicht gefordert.

Zeitunterschied

Auf Reisen in El Salvador muss man die Uhr während der europäischen Winterzeit um sieben Stunden und während der Sommerzeit um acht Stunden zurückdrehen.

Elektrizität

Für einen Urlaub in El Salvador sollte man einen Adapter für elektronische Geräte mitnehmen. Es sind überwiegend amerikanische Flachstecker in Gebrauch. Die Stromspannung liegt bei 115 Volt und 60 Hertz.

Klima und beste Reisezeit

El Salvador liegt in der Klimazone der Tropen. Hohe Temperaturen am Tag und kühle Werte in der Nacht prägen dieses Klima. Besonders heiße Temperaturen erreichen dabei vor allem die Küstengebiete. Die höheren Regionen hingegen sind von einem gemäßigten Klima bestimmt.
Die beste Reisezeit für einen Urlaub ist in den Monaten von November bis April, denn dann ist Trockenzeit im Land. Ein strahlend blauer Himmel und sonnenreiche Tage sind zu dieser Zeit die Regel.
Regenzeit mit zum Teil unwetterartigen Güssen ist von Mai bis Oktober, wobei die Monate September und Oktober für Reisen eher ungeeignet sind.

Auf Grundlage dieser Reiseinformationen sollte man sich luftig, legere Kleidung ins Reisegepäck packen. Am besten eignen sich helle, den ganzen Körper bedeckende Kleidungsstücke, die vor der Sonneneinstrahlung und vor Moskitostichen schützen. Trekkingschuhe und ein Pullover für die kühlen Nächte gehören ebenfalls in das Reisegepäck.

Gesundheit und Impfungen

Bei der Einreise werden keine Impfungen vorausgesetzt, es sei denn man reist aus einem Gelbfieberinfektionsgebiet in das Land ein. Dann wird natürlich ein entsprechender Schutz verlangt.
Die Länderinformationen des Auswärtigen Amtes empfehlen zudem einen Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A.
Ein mittleres Malariarisiko besteht in den Provinzen im Norden und in den Mangrovenwäldern. Als malariafrei gelten derzeit die Städte und die höheren Gebiete.
Um sich vor Malaria und dem Denguefieber ( wird auch von Mücken übertragen) zu schützen, sollte man ein Mückenabwehrmittel, das DEET- haltig ist, einpacken.
Erkrankungen aufgrund einer Infektion mit Denguefieber treten hauptsächlich in der Regenzeit auf.

Währung und Zahlungsmittel

Der Colón ist das offizielle Zahlungsmittel des Landes. Nahezu überall wird jedoch mit dem Dollar bezahlt, der ebenso als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Mit internationalen Kreditkarten kann in zahlreichen Restaurants, Geschäften und touristischen Einrichtungen die Rechnung beglichen werden.
Bargeld kann man mit der EC Karte an den Geldautomaten der Banken abheben, wenn die EC Karte über das MAESTRO Zeichen verfügt. US Dollar Reiseschecks tauscht man am besten in den Banken. Es ist ratsam beim Tauschen auf kleine Scheine zu drängen, da es mitunter an Wechselgeld fehlt.