Abenteuerurlaub und Aktivurlaub in den gewaltigen Weiten der USA

Die USA sind ein Land, das wie geschaffen ist, um es auf Aktivreisen zu entdecken. Die Weite des Landes lässt sich hervorragend bei einem Aktivurlaub oder Abenteuerurlaub entdecken. Die Flüsse laden zu Kanutouren ein und auf mehrtägigen Exkursionen lässt sich die Tierwelt der USA entdecken. Viele Urlauber wollen in ihrer schönsten Zeit des Jahres mehr erleben, als nur ihre Zeit an den Stränden zu verbringen. Der Fokus bei Aktivreisen liegt in der sportlichen Betätigung. Auch auf diese Art und Weise lässt sich ein Land erforschen.

Die Möglichkeiten für einen Abenteuerurlaub sind im Land nahezu unbegrenzt. Viele Attraktionen warten auf die Besucher. Dazu zählen der Yellowstone Nationalpark, die Prärie, die Ostküste von New York bis Miami, die Westküste, Hawaii oder Alaska. In jeder der genannten Regionen machen Aktivreisen so richtig Spaß und geben einen hautnahen Einblick in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Die USA sind das drittgrößte Land. Die Landschaft ist dementsprechend facettenreich und reicht von den Eisgebieten in Alaska über riesige Waldflächen über karge Wüstengebiete bis hin zu einer fantastischen Insellandschaft auf Hawaii.

Wer zu einem Aktivurlaub durch die USA aufbrechen möchte, solle sich nicht nur auf eine Region konzentrieren. Zahlreiche Nationalparks, interessante Küstenregionen und beeindruckende Seengebiete gibt es hier zu entdecken. Besonders sehenswert ist die Region an der Ostküste. Neben großen Waldgebieten findet man hier noch Bäume, die fast 100 Meter hoch werden. Jedes Jahr kommen viele Touristen in diese Region, um diese Bäume zu sehen. Beim Trekking durch einen der unzähligen Nationalparks gibt es reichlich geschützte Tierarten zu sehen. Dazu zählen über 400 Säugetiere, 500 unterschiedliche Reptilienarten, über 750 unterschiedliche Vögel und Tausende von Insektenarten. In den Nationalparks sind diese Tiere geschützt und der Besuch sollte mit auf dem Reiseplan von Aktivreisen stehen.

Bei der Einreise in die USA ist mit strengen Kontrollen an den Flughäfen zu rechnen. Außerdem sind die Fluggesellschaften verpflichtet, die persönlichen Daten der Passagiere an die US-Behörden zu melden. Dieses dient zur Verbrechensbekämpfung und die Daten werden mindestens dreieinhalb Jahre gespeichert. Außerdem muss vor der Einreise eine Adresse angegeben werden, wo man sich aufhalten will. Ohne diese kann die Einreise abgelehnt werden.

Ein Aktivurlaub in den USA ist auch mit anderen Reisearten kombinierbar. So können Sie ihn auch mit einer Städtereise oder Mietwagenreise verbinden. Gernen machen wir Ihnen hierfür ein individuelles Angebot.