Individuell nach Bolivien reisen mit Reisebausteine oder Privatreisen

Was gibt es Schöneres als ein Reiseland individuell auf eigene Faust zu entdecken und somit die interessanten und abwechslungsreichen Sehenswürdigkeiten auch abseits der gewöhnlichen Touristenpfade kennen zu lernen? Der Reiz an etwas Besonderem, das Flair einer persönlichen Reise und die unzähligen Möglichkeiten- all das zeichnet Individualreisen aus.
Ein wunderbares Land für Privatreisen ist Bolivien. Egal ob Alleinreisender, Gruppenkoordinator einer Reisegruppe oder auch Familien, alle kommen in dem südamerikanischen Land auf ihre Kosten.
Dabei werden sowohl Privatreisen als auch Individualreisen in den meisten Fällen ab zwei Personen angeboten und durchgeführt.
Dabei liegen die Vorteile dieser Reiseart klar auf der Hand. Eine eigene Infrastruktur sorgt für größte Flexibilität auf Reisen. Ein sehr gut ausgebildetes Team kümmert sich zu Hause und im Reiseland um Gästewünsche und die Reisebausteine können je nach Wunsch individuell zusammengestellt werden.

Bevor man sich Individualreisen in Bolivien zusammenstellen kann hilft das Flugteam gerne bei der Wahl des passenden Fluges bzw. Extrawünschen die den Flug und die Anreisemöglichkeiten betreffen.

Danach stehen abwechslungsreiche Reisebausteine zur Verfügung, um eine passende Privatreise zu planen.

So entscheiden sich Naturliebhaber gerne für den Trip in die so genannte Pampa von Bolivien am Rio Yacuma. Die Landschaftsform ist geprägt von ausgedehnten Grassteppen und eben dem Yacuma Fluss. Dieser ist Lebensraum von Krokodilen, Schildkröten und rosafarbenen Delfinen.

Unter dem Motto „Bolivien aktiv erleben“ werden Trekking-Reisebausteine angeboten. Dabei wird besonders viel Wert auf die Kombination Natur entdecken und Kultur erfahren gelegt. Trekkingtouren im Amboro Nationalpark sind dafür sehr gut geeignet. Über 800 Vogelarten und 3000 Pflanzenarten zeigen den Artenreichtum der Tier- und Pflanzenwelt. Nur gut 2 Stunden Fahrt vom Nationalpark entfernt liegt die kulturelle Sehenswürdigkeit, die einstige Inkafestung „El Fuerte“.
Rafting, Reiten und Mountainbiking runden als zusätzliche Spaßfaktoren Trekkingbausteine ab.

Für Gäste, die moderne und lebendige Städte kennen lernen möchten, lohnen sich Ausflüge nach Sucre, La Paz und Santa Cruz..Bei einem Aufenthalt in Santa Cruz, einem tropischen Paradies, kann man zudem die 200 km entfernte UNESCO Weltkulturerbestätte der berühmten Jesuiten Missionen erkunden.

Weitere sehr lohnenswerte Ausflugsziele von Individualreisen in Bolivien sind die Cordillera Real (Trekkingtouren), die Bergpässe der Yungas Region sowie der Madidi Nationalpark bei Rurrenabaque. Gerade dieser Nationalpark zeigt wie viel Wert m Land auf Ökotourismus gelegt wird. Zudem kann man auf einer Fläche von 4,500,000 Hektar tropischen Regenwald, Savanne, Bergnebelwald, Seen und Flüsse hautnah erleben.

Der Uyuni Salzsee ("Salar de Uyuni") ist ein weiteres Highlight und Naturwunder. Vor allem die Sonnenauf- und -untergänge sind sensationell, denn dann spiegelt sich die Sonne in prachtvollen Farben im See.

Als Südamerika-Experte können wir Ihnen auch Verlängerungsprogramme in Peru oder Chile organisieren.