Reisebausteine und Privatreisen in ein besonderes Land

Paraguay bietet für Individualreisen und Privatreisen optimale Urlaubsvoraussetzungen. Dabei ist das Land in Südamerika kein typisches Urlaubsland und sorgt gerade deswegen für Wohlgefallen bei Individualtouristen. Das typische Leben der Einheimischen kann genauso erkundet werden, wie die beeindruckende Landschaft und die Vielzahl interessanter Sehenswürdigkeiten. Da es in Paraguay keinen Massentourismus gibt kann man diese Ausflugsziele auch wahrhaft genießen.
Um auch wirklich alle Facetten des Landes kennen zu lernen werden bei Individualreisen so genannte Reisebausteine angeboten. Diese können von Beginn an ganz individuell zusammen gestellt werden. Auch bei der Anreise können Wünsche und Vorstellungen für Flugverbindungen geäußert werden.
Ein beliebtes Ziel solcher Reisebausteine ist der Itaipú Staudamm, der wahrhaft gigantische Ausmaße hat. Nach der Besichtigung ist die Fahrt zum Tati Yupi Nationalpark besonders zu empfehlen. Hier befindet sich auch das Museum „Tierra de los Guarani“, das interessante Einblicke in die Geschichte und das Leben der Guaranis (Indianer Paraguays) gibt.
Rund um den Ort Puerto Valle kommen Natur- und Tierliebhaber auf ihre Kosten. Hier liegen die Iberá Sümpfe, die ein einzigartiges Ökosystem bilden. Kaimane und Alligatoren werden auf einer Farm gezüchtet und können hier zudem besichtigt werden.
Unweit von Puerto Valle befindet sich Bella Vista, eine weitere tolle Stadt. Auf der Fahrt dorthin kommt man an der Jesuitenmission Trinidad del Paraná vorbei. Ein Stopp lohnt sich in jedem Falle.
Ackerflächen, Rinderherden und Zuckerrohrplantagen prägen das Bild von Estancia Curuzú. Bei Individualreisen sollte man versuchen eine Übernachtung auf einer Farm in dieser Region zu buchen. Die Einblicke in das traditionelle Leben der Farmer werden garantiert unvergessen bleiben.
Die Landschaft im Norden des Landes ändert sich. Je näher man dem Rio Paraguay kommt, umso mehr Sumpfgebiete prägen das Landschaftsbild. Kurz nach Concepción beginnt das wohl artenreichste Feuchtgebiet, das Pantanal. Piranhas, Kaimane und zahlreiche Vogelarten können hier mit ein bisschen Glück beobachtet werden.
Natürlich darf bei Privatreisen auch der Besuch der Hauptstadt Asuncion nicht fehlen. Am besten lernt man die kolonialen und auch modernen Sehenswürdigkeiten der Stadt bei einer Stadtrundfahrt kennen. Nicht fehlen darf die Besichtigung der alten Eisenbahn und ein Besuch des typisch südamerikanischen Marktes, dem Pettirossi Markt. Man erhält auch hier interessante Einblicke in das traditionelle und moderne Leben der Städter.
Weitere beliebte Städte sind Cholo, San Bernardino ( am Ypacarai See), Encarnacion und Ciudad del Este. Von Paraguay ist es außerdem möglich die Iguazu Falls, die größten Wasserfälle der Welt, zu entdecken.
Die beste Reisezeit für Privatreisen in Paraguay ist der Herbst bzw. der Frühling. Es ist ratsam bei Individualreisen etwas spanisch sprechen zu können oder sich von einem Reiseleiter begleiten zu lassen.