Länderinformationen über Vanuatu

Allgemeines

Vanuatu ist ein exotisches Reiseziel in der Südsee. Die Inseln von Vanuatu umfassen eine Fläche von etwas mehr als 1.300 Quadratkilometer. Die Inselgruppe zählt zu Melanesien. Vanuatu besteht aus 83 Inseln, von denen 67 bewohnt sind. Die Inseln sind meist vulkanischen Ursprungs. Die größten Inseln von Vanuatu sind Espiritu Santo und Malakula. Die Hauptstadt heißt Port Vila. Die Inseln von Vanuatu sind ein wahres Eldorado für Abenteuerurlauber. Vor allem landschaftlich hat die Inselgruppe einige Attraktionen zu bieten: zu nennen wären an erster Stelle die in allen Farben schimmernden Korallenriffe, aktive Vulkane und ein dichter Regenwald.

Touristen, die in Vanuatu Urlaub machen, buchen gerne Vulkanrundflüge, nutzen das umfangreiche Tauchangebot oder erkunden die Inseln an Bord eines Segelschiffes. Wer möchte, kann sogar Originalschauplätze aus dem Zweiten Weltkrieg besichtigen. Die Hauptattraktion auf Vanuatu ist allerdings der spuckende Vulkan Yasur. Alle drei Minuten führt er ein beeindruckendes Spektakel auf. Ein besonders schönes Urlaubserlebnis auf Vanuatu ist das Reisen mit einem Schiff von Eiland zu Eiland. Drei große Frachter versorgen die Inseln mit Waren. Die Kapitäne nehmen gerne Passagiere auf – die Verpflegung ist gut. Eine vierundzwanzigstündige Schiffsfahrt führt zum Beispiel von der Hauptstadt Port Vila nach Tanna, unterbrochen von einem kurzen Zwischenstopp auf Erromango.

Beliebt bei Touristen sind auch die Fahrten mit einem Seekajak, die an den Küsten der Inseln entlangführen. Mutige Reisende können beim Landtaucher-Springen auf der Insel Pentecôte teilnehmen. Wie beim Bungeejumping stürzen sich die Springer von einem über zwanzig Meter hohen Gerüst kopfüber in die Tiefe. Lianen, die an den Fußgelenken der Wagemutigen und an der Plattform befestigt sind, verhindern den Absturz. Touristen können natürlich auf Vanuatu auch alle Urlaubsfreuden genießen, die das kristallklare Meer zu bieten hat: Tauchen, Schorcheln, Segeln, Schwimmen und Angeln. Wer keinen Aktivurlaub auf Vanuatu verbringen möchte, kann es sich einfach an einem der vielen schönen Sandstrände gemütlich machen und sich vom Stress des Berufsalltags erholen.

Port Vila, die Hauptstadt von Vanuatu, zählt zu den Traumreisezielen in der Südsee. Die Stadt liegt an der Südwestküste der bezaubernden Insel Éfaté. Reisende, die sich für die Kultur Vanuatus und der Pazifikregion interessieren, können in Port Vila ein Museum besuchen, das pazifische Kostbarkeiten präsentiert. Die Sammlung zählt zu den größten der Welt. Interessant sind auch die Märkte in Port Vila. Hier kann man das eine oder andere Souvenir erstehen wie zum Beispiel Schnitzereien, Masken, Muschelketten, Körbe oder Grashemden Körbe, Schnitzereien, Masken und Muschelketten. In den Duty-free-Shops gibt es ein reichhaltiges Angebot an luxuriösen Waren. Auch Freunde des Nachtlebens kommen in Vanuatu nicht zu kurz: es gibt hier mehrere Nachtklubs, in denen Musik gespielt wird und getanzt werden kann.

Die folgenden wichtigen Reiseinformationen helfen bei der Planung vom Urlaub in Vanuatu:

Einreise

Wer als deutscher Staatsbürger nach Vanuatu einreisen möchte, benötigt einen Reisepass. Die Reisedokumente müssen laut Auswärtigem Amt sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein. Deutsche Staatsangehörige benötigen für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen kein Visum, sofern sie keiner Erwerbstätigkeit nachgehen. Nach der Einreise kann gegebenenfalls das Visum auf bis zu vier Monate verlängert werden. Ein gültiges Rück- oder Weiterflugticket muss vorhanden sein.

Flugdauer und Reisezeit

Ein Flug von Deutschland via Australien nach Port Vila dauert rund zweiundzwanzig Stunden.

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Vanuatu beträgt neun Stunden. Wenn es in Deutschland zum Beispiel 9:00 ist, zeigt die Uhr in Vanuatu schon 18:00 Uhr an.

Impfungen und Gesundheitstipps

Wer eine Reise nach Vanuatu unternimmt, sollte sich gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und Masern impfen lassen und für eine Grundimmunisierung gegen Poliomyelitis/Kinderlähmung sorgen.

Die Trinkwasserversorgung und Trinkwasserqualität sind laut Auswärtigem Amt in Vanuatu größtenteils mangelhaft. Vor allem außerhalb der touristisch erschlossenen Gebiete und der Städte ist von einem allgemein hohen Infektionsrisiko auszugehen.

Währung und Zahlungsmittel

Die offizielle Währung in Vanuatu ist der Vatu. Geldautomaten gibt es nur in der Hauptstadt Port Vila sowie in Luganville.

Klima und beste Reisezeit

Auf allen Inseln Vanuatus herrscht ein tropisch-warmes und immerfeuchtes Klima. Die Temperaturen liegen bei angenehmen 22 bis 29 Grad Celsius und schwanken während des Jahresverlaufs nur geringfügig. Aufgrund der Lage auf der südlichen Halbkugel sind die Jahreszeiten auf Vanuatu denjenigen Deutschlands entgegengesetzt. Die beste Reisezeit, um einen Urlaub in Vanuatu zu verbringen sind die Monate Juni bis September. In dieser Zeit ist es warm, aber nicht zu heiß. Zudem fällt in diesen Monaten relativ wenig Niederschlag und die Passatwinde mildern die Luftfeuchtigkeit.