Tibeterschule in Choglamsar / Leh / Ladakh in Indien

Der langjährige Reiseleiter Dr. Kurt Schneglberger des Reiseunternehmens Hauser Exkursionen überbrachte seit seinem ersten Ladakh-Besuch im Jahr 1976 Spenden von Hauser-Gruppen, Freunden und anderen an die Tibetans Village School in Choglamsar/ Leh/ Ladakh. Inzwischen hat die Hauser-Reiseleiterin Ina Mayer die Betreuung dieses indischen Projektes übernommen, das sie auch persönlich unterstützt. Hier werden circa 1.600 tibetische Flüchtlingskinder und Kinder aus armen ladakhischen Familien in einer Ganztagsschule unterrichtet. Fast die Hälfte der Kinder lebt, da sie ihre Eltern verloren haben, in einem der 28 SOS-Familienhäuser mit einer Pflegemutter. Ungefähr 1.000 weitere Kinder werden in den abgelegenen Gebieten des Changtang unterrichtet und in Internaten betreut.
Das Reiseunternehmen Hauser Exkursionen engagiert sich aus folgenden Gründen in Ladakh: In der Tibeterschule Choglamsar erhalten die Kinder eine umfassende Bildung, wobei ihre tibetische Identität gewahrt wird. Eine gute Schulbildung ist der Grundstein für ein finanziell unabhängiges Leben in der Zukunft. Zur Ausbildung zählen auch Computer-Kurse sowie ein Intensiv-Lernkurs, der die Schüler auf die zentrale Abschlussprüfung in der 10. Klasse vorbereitet, die in ganz Indien obligatorisch ist.  
Verschiedene Reisegruppen haben das Projekt in Leh im Verlauf mehrerer Hauser-Touren immer wieder besucht. Nach der Flut vom August des Jahres 2010 können Reisende die Zweigschule in Sumdo leider nicht mehr besuchen. Das Reiseunternehmen Hauser Exkursionen finanziert den Schulbetrieb, die SOS-Familienhäuser sowie Baumaßnahmen mit. Außerdem übernimmt und vermittelt der Reisespezialist persönliche Patenschaften. Die Projektdokumentation und ein von Ina Mayer in Deutsch verfasster Bildbericht liegen im Büro des Kinderdorfes für interessierte Besucher aus.
Die Adresse des Kooperationspartners lautet wie folgt:
The Tibetan SOS Children’s Village
Member of SOS Kinderdorf Int., Wien
Director: Mr. Tsering Palden
P.O. Choglamsar 194104
Leh-Ladakh (Indien)
Da eine Möglichkeit der Rückkehr der Flüchtlinge nach Tibet nicht absehbar ist, haben die Kinder durch die Ausbildung in der Tibeterschule in Choglamsar eine Chance, in Indien einen Arbeitsplatz zu finden, der ihnen den Lebensunterhalt sichert.