Studienreisen zu eisigen Landschaften mit vielen Attraktionen

Eine Erlebnisreise durch Grönland bietet einzigartige Attraktionen. Dazu zählen unter anderem Fahrten mit dem Hundeschlitten, das Beobachten der Mitternachtssonne und der Nordlichter, Bootstouren jeglicher Art, Eisfischen sowie die Kultur der Inuit. Die Wege und Straßen, die Grönland auf dem Land fehlen, ersetzt es durch einen regen Luftverkehr. Vom Fenster eines Flugzeugs oder Helikopters aus bietet sich die bestmögliche Aussicht auf das weiße und weite Grönland. Im Zentrum des Landes besteht dadurch die Möglichkeit, gigantische Eisberge und die arktische Tierwelt von oben zu erleben.

Unvergessen bleibt beispielsweise ein mitternächtlicher Segeltörn zwischen den Eisbergen in Ilulissat: Das weiche und warme Licht und die langen Schatten der tiefstehenden Sonne verleihen den weißen Eisbergen eine fast überirdische Schönheit. Nördlich des Polarkreises scheint die Mitternachtssonne in den Monaten Mai bis Juli. In dieser Zeit geht die Sonne am Horizont nicht unter. Wer den grünen Teppich der Nordlichter einmal gesehen hat, wird ihn ebenfalls sein ganzes Leben nicht mehr vergessen. Nordlichter werden an einem dunklen und klaren Nachthimmel erlebbar. Deshalb sind der Herbst und der Winter am besten für einen Urlaub in Grönland geeignet, um die Nordlichter zu beobachten.

Grönland hat seinen Gästen nicht nur eine atemberaubende Natur zu bieten, sondern bietet sich genauso gut für Studienreisen an. Denn in jedem Ort in Grönland gibt es mindestens ein Museum. Insgesamt existieren 22 Museen, die über die Geschichte des jeweiligen Ortes und der Umgebung informieren. Der Historie Grönlands kommen Touristen am besten bei einer Erlebnisreise durch das weite Land auf die Spur. Besichtigt werden dabei zum Beispiel Ruinen aus einer fernen Wikingerzeit oder es wird an der langen Tafel auf Grönlands einzigem rekonstruiertem Langhof gespeist, wie die Wikinger es vor längst vergangenen Zeiten taten.

Wir bieten Ihnen verschiedenste Gruppenreisen (in der Regel  Kleingruppe) an, können aber auch auf Ihre individuellen Wünsche eingehen.

Natürlich lässt sich ein Urlaub in Grönland auch mit den vielfältigsten Outdoor-Aktivitäten spannend gestalten. Dazu zählen unter anderem Skifahren, Ausflüge mit dem Schneescooter, Gletscherwanderungen, Heliskiing, Tauchen sowie Klettern und Bergsteigen. Erlebnisreisen durch Grönland lassen sich also ganz leicht auch in einen Aktivurlaub verwandeln. Ein ganz besonderes Erlebnis ist eine Ausfahrt mit dem Hundeschlitten: Eingewickelt die warme Seehundfell-Kleidung thronen die Ausflügler auf Rentierfell und Schlitten, während die Sonne ihre Gesichter wärmt.

Mit einer Fläche von 972.000 Quadratkilometern ist Grönlands Nationalpark der größte der Welt. Ein Besuch dieser grandiosen Naturkulisse wird ein Leben lang unvergesslich bleiben. Seine Ausdehnung entspricht fast der Größe von Frankreich und Italien zusammengenommen. Zu ihm gehört der gesamte nordöstliche Teil von Grönland nördlich von Ittoqqortoormiit. Er erstreckt sich vom Knud Rasmussens Land im Norden bis zur Siedlung Mesters Vig im Osten.

Gerne organisieren wir für Sie Ihre Reise in diese Region der Arktis und beraten Sie gerne.