Das faszinierende Grönland entdeckt man auf Abenteuerreisen

Die größte Insel der Erde ist Grönland. Sie ist über zwei Millionen Quadratkilometer groß und besteht zum größten Teil aus einer Eisschicht, die bis zu 3.000 Metern dick sein kann. In den Sommermonaten findet man auf der Insel aber auch grünes Weideland vor. Es war nach 980 nach Christus, als Erik der Rote diese Insel entdeckte und weitere Wikinger-Siedler hierher lockte. Auf der Insel gibt es mehrere Klimazonen. Im Norden können die Temperaturen auf bis zu minus 70 Grad Celsius abfallen. Im Westen hingegen kann das Thermometer im Sommer sogar auf bis zu 20 Grad Celsius ansteigen. Das macht sich auch in der Natur bemerkbar. Im Norden stößt der Besucher auf Felsenlandschaften, während der Süden von Grönland von Gräsern, Büschen, Moosen und anderen Pflanzenarten beherrscht wird.

Bewohnt ist Grönland nur an den Küstengebieten, die eisfrei sind. Rund 56.000 Einwohner gibt es hier. Sie sind Nachkommen der Inuit, die lange vor Erik dem Roten aus Kanada auf die Insel kamen. Trotz dieser teilweisen Unwirklichkeit der Landschaft breitet sich vor dem Auge der Besucher eine fantastische Landschaft aus. Weil die Infrastruktur teilweise gar nicht vorhanden ist, lässt sich das Land auf Rundreisen und Abenteuerreisen am Besten mit dem Schiff erforschen. Aber auch Wanderer und die Freunde des Trekking kommen hier auf ihre Kosten. Selbst Kurzreisende entschließen sich immer häufiger für Reisen auf die Insel am Nordpol.

Die Flugverbindungen sind von Island aus ideal. Das begünstigt den Umstand, dass Grönland immer häufiger für Rundreisen besucht wird. Auch Kurzentschlossene haben diese Destination für sich entdeckt. Doch für Sonnenhungrige ist das Land eher nicht geeignet. Die beste Reisezeit für Abenteuerreisen sind die Monate Mai bis Oktober. Dann kann das Thermometer sogar auf bis zu 24 Grad Celsius klettern. Am unangenehmsten ist es in der kalten Jahreszeit. Kommt noch der Wind hinzu, werden die Temperaturen kälter empfunden, als sie überhaupt sind. Trotzdem können auch die Wintermonate auf der Insel sehr reizvoll sein.

Entdecken Sie mit uns gemeinsam eine Region, die von meterdickem Eis beherrscht wird. Nehmen Sie an unseren Rundreisen durch das Land teil und erleben Sie den nördlichsten Punkt der Erde. Gerne können wir Sie auch auf Schiffsreisen in die Welt der Arktis-Eisberge einbuchen. Gerade Kreuzfahrten nach Westgrönland oder Ostgrönland sind sehr zu empfehlen. Auch Kombinationen mit Island oder den Faröer-Inseln sind möglich. Wir beraten Sie gerne, damit Sie die für Sie passende Rundreise finden.