Rundreisen und Abenteuerreisen auf der faszinierenden Karibikinsel Kuba

Viele Rundreisen und Abenteuerreisen starten in der Hauptstadt von Kuba, in Havanna. Der typisch kubanische Charme wird bereits bei der Ankunft in Havanna spürbar. Besonders die Altstadt besticht mit Prachtbauten, Palästen und Charme. Nicht umsonst wurde die komplette Altstadt von der UNESCO mit dem Titel Weltkulturerbe geehrt.
Einen guten Überblick über die Stadt hat man vom Aussichtspunkt Cristo de la Habana aus. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten lernt man schließlich bei einer Stadtrundfahrt kennen. Besonders sehenswert sind der Parque Central, das Nationalmuseum, das Stadtmuseum, das Kolonialmuseum, das Capitol, der Hauptbahnhof und das Gran Teatro.
Von Havanna aus führen die meisten Rundreisen in Richtung Südwesten, in das landschaftlich reizvolle Vinales Tal. Auch dieses Tal wurde von der UNESCO geehrt. Bei Reisen im Vinales Tal bekommt man schnell einen Eindruck von den Tabakbauern, denn rote Erde und Tabakpflanzen wechseln sich hier im Landschaftsbild ab. Ein sehr beliebter Ausflug bei Reisen in Kuba ist die Besichtigung einer Tabakfabrik im Vinales Tal.
Abenteuerreisen führen zudem auch in den Osten von Kuba, nach Santiago de Cuba. Besonders sehenswert in dieser Stadt sind die Festung El Morro, der Ifigenia Friedhof und die koloniale Altstadt. In Santiago ist jedoch auch das karibische Kuba förmlich spürbar. An der Playa Siboney kann man traumhafte Strände und türkis blaues Meer erleben.
Kirchen, romantische Gassen und traditionelle Bauernmärkte findet man in Camagüey, in Zentralkuba. Der Besuch einer Zuckerhacienda ist in jedem Falle ein Muss bei Reisen in dieser Zuckerrohrplantagenregion.
Die Geschichte von Trinidad, einer weiteren sehr beliebten Stadt,ist eng mit dem Sklavenhandel verbunden. In den Museen der Stadt kommen daher vor allem Hobbyhistoriker auf ihre Kosten.
In den Gassen der kolonialen Altstadt hat man oft das Gefühl, dass die Zeit stehen geblieben ist. Dafür sorgen nicht zuletzt auch die Prachtpaläste und Prunkbauten der spanischen Eroberer.
Als der Zuckerhafen wurde Cienfuegos,im Süden von Kuba, weltbekannt. Zwischen Cienfuegos und Trinidad befindet sich zudem ein Highlight für Naturliebhaber, der größte botanische Garten von Kuba.
Als so genannte Weihstädte der Revolution ist Santa Clara bekannt geworden. Im Museum lernt man die Geschichte von Castro und Che Guevara kennen.
Den krönenden Abschluss von Reisen bilden die Traumstrände in Varadero. Hier kann man sich noch ein paar Tage erholen und die Seele baumeln lassen.
Die beste Reisezeit um das koloniale Kuba zu entdecken ist von November bis April.
Die Rundreisen dieser Internetseiten werden nach qualitativ sehr hochwertigen Standards ausgewählt. Bereits bei der Wahl der Reiseleiter, Transportmittel und Unterkünfte werden diese Standards, die einem nachhaltigen Tourismus in Kuba fördern, umgesetzt. Davon profitieren nicht nur die Einheimischen, die Sehenswürdigkeiten und Naturlandschaften sondern auch die Touristen selbst.

Gerne organisieren wir für Ihre Rundreise auch den Flug von Deutschland sowie zu Badeverlängerung einen klassischen Pauschalurlaub an den Stränden der Karibik.