Rundreisen und Abenteuerreisen in Vietnams bezaubernen Naturlandschaften

Schon seit längerer Zeit gilt Vietnam als Geheimtipp für Asienentdecker. Die Vielfalt des Landes spiegelt sich auch bei den Abenteuerreisen und Rundreisen wieder. Bei Reisen in Vietnam kommen sowohl Naturliebhaber, Entdecker, aktive Gäste als auch Hobbyhistoriker auf ihre Kosten. Kurzum ein Urlaub in dem asiatischen Land am Mekong bietet für jedermann optimale Voraussetzungen. Einige der Angebote hierher sind auch mit Kambodscha kombiniert.
Die beiden wichtigsten Städte, die oft Start- bzw. Endpunkte von Rundreisen sind, sind Hanoi im Norden und Saigon im Süden.
Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Hanoi sind das Ho-Chi-Minh Mausoleum, die Chua-Thay Pagode, der Ba Dinh Platz, der 33 Meter hohe Flaggenturm, die Chuong Duong Bucht, die Zitadelle und das Ho-Chi-Minh Museum.
Von Hanoi aus ist die faszinierende Halong Bucht schnell zu erreichen. Viele Abenteuerreisen beinhalten eine Dschunkenkreuzfahrt rund um die Inselwelt der Halong Bucht. Kegelkarstfelsen und türkisblaues Meer sowie idyllische Fischerdörfer machen diese Tour zum absoluten Erlebnis. Die typische Flora und Fauna kann man schließlich im Cat Ba Nationalpark kennen lernen. Für Strandliebhaber lohnt sich ein Abstecher zum Lan Ha Strand in der Halong Bucht.
Für Hobbyhistoriker hingegen sollte bei Rundreisen ein Besuch der alten Kaiserstadt Hoa Lu auf dem Programm stehen.
Eine weitere sehr sehenswerte Kaiserstadt ist Hue. Hier befindet sich der Nachbau der Zitadelle und der Verbotenen Stadt von Peking. Dieser Nachbau wurde von der UNESCO mit dem Titel Weltkulturerbe geehrt.
Kleine Fischerdörfer, idyllische Mangrovenwälder und das traditionelle Leben erwartet die Gäste bei einer Fahrt auf dem Thu Bon Fluss. Bei Abenteuerreisen kann man bei Einheimischen eine Kochschule besuchen und traditionelle vietnamesische Speisen probieren.
Das zentrale Hochland zeigt den Touristen die Flora und Fauna von Vietnam. Auf dem geschichtsträchtigen Ho Chi Minh Pfad geht es vorbei an Pfeffer- und Kaffeeplantagen.
Für mutige Reisende wartet am Lak See ein Elefantenritt.
Die Metropole Saigon ist die heimliche Hauptstadt des Landes. Sie bietet ebenfalls interessante Sehenswürdigkeiten. Besonders sehenswert sind das Rathaus, das Stadttheater, der Lam Son Platz, der Saigon Square, das Historische Museum, die Jade Pagode und der Thien-Hau Tempel.
Ganz im Süden von Vietnam kann man die Besonderheiten des Mekong Deltas erfahren. Wie ein Netz aus kleinen Flüssen mündet der Mekong ins Meer. Die Wasserstadt Cai Rang bildet oft den Abschluss von erlebnisreichen Reisen. Der schwimmende Markt zeigt noch einmal das traditionelle Leben und beeindruckende Bauten in der Natur.
Reisen auf dieser Internetseite schützen den Tourismus im Land. Standards, die einem nachhaltigen Tourismus dienen, werden sowohl bei der Wahl der Unterkünfte und Transportmittel als auch bei der Einteilung der Reiseleiter eingehalten und umgesetzt. Dadurch können die Sehenswürdigkeiten, Naturlandschaften aber auch das traditionelle Leben der Einheimischen besser geschützt werden.