Ruanda Reisen: außergewöhnliche Rundreisen und Abenteuerreisen

Ruanda gehört zu den kleinsten Ländern Afrikas. Trotzdem ist es am dichtesten besiedelt. Seine unmittelbaren Nachbarn sind Uganda, Tansania, Burundi und die Demokratische Republik Kongo. Das Land besitzt wunderschöne Naturlandschaften und es ist ein Paradies für die Berggorillas, aber es hat auch eine schlimme Vergangenheit hinter sich, von der heute kaum einer reden mag. Umso mehr möchte man hier die Touristen beeindrucken und die Vergangenheit vergessen, die doch irgendwie noch allgegenwärtig ist. Das Land hat es verdient, dass die Touristen wiederkommen.

Der zentralafrikanische Staat hat sich tatsächlich verändert. Das merkt man schon bei einem Besuch in der Hauptstadt Kigali. Statt der Wellblechhütten von einst stehen hier jetzt moderne Appartementhäuser, Bürohäuser und Banken. Jeder sollte mal eine Rundfahrt durch diese Stadt unternehmen, um sich selbst ein Bild von den Veränderungen zu machen. Die günstigste Möglichkeit ist ein Mopedtaxi, mit dem viele Bewohner der Stadt durch die Straßen sausen. Aber das Besondere an Ruanda sind natürlich die Berggorillas. Wer sie einmal von Angesicht zu Angesicht auf seinen Rundreisen sehen möchte, muss eine gute Kondition haben, denn der Aufstieg in die Bergregion, wo diese bezaubernden Tiere leben, ist nicht leicht. Diese Touren kann man nur unter einer Führung machen und es darf nur ein Besuch pro Tag stattfinden, um die Ruhe der Tiere nicht zu stören. Da die Touren hier sehr hochpreisig sind, können wir Sie gerne für einen Tagesausflug über die Grenze nach Uganda bringen, wo genau die gleichen Gorillas leben.

Auf Abenteuerreisen erleben die Besucher auch den fantastischen Anblick der Vulkankette der Virungas im Norden des Landes oder die mystischen Bergregenwälder am Kivu See. Das Land hat seine Vergangenheit besiegt und blickt nun in die Zukunft. Für Besucher ist das Land eine Augenweide, denn nirgendwo ist auf dem afrikanischen Kontinent so viel zu sehen, wie auf Abenteuerreisen in Ruanda. Folgende Stationen sollten auf Rundreisen nicht fehlen:

- Ein Besuch der Zwillingsseen Ruhondo und Burera
- Entspannen und Relaxen am Kivu, dem größten See des Landes
- Besuch bei den Berggorillas
- Fahrradtouren durch die ursprüngliche Landschaft
- Besuch der Genozid Gedenkstätten in Kigali, Murambi, Ntarama und Nyanza.

Auf Reisen durch Afrika sollte man den Besuch von Ruanda nicht verpassen, denn es bietet viel mehr, außer den weltweit bekannten Berggorillas.