Länderinformationen für Reunion

Allgemeines

Die Insel Réunion könnte man als das Inselparadies schlechthin bezeichnen. Gelegen im Indischen Ozean, bildet sie zusammen mit dem nur 200 km entfernten Mauritius und der Insel Rodrigues die sogenannten Maskarenen. Begünstigt durch das tropisch-feuchte Klima hat sich eine üppige Vegetation entwickelt, die neben den wahrhaft einzigartigen Korallenriffen die Besucher der Insel immer wieder staunen lässt. Das satte Grün der Pflanzen, das kristallklare Meer, der strahlend blaue Himmel und die kräftigen Farben der tropischen Blüten ziehen vor allen Dingen Gäste aus Europa nach Réunion. Einer der Hauptwirtschaftszweige ist die Landwirtschaft, speziell der Anbau von exotischen Früchten und duftender Vanille. Der Tourismus entwickelte sich in den letzten Jahren nicht so rasant wie auf den stark frequentierten Nachbarinseln Mauritius und Madagaskar, somit findet der interessierte und Erholung suchende Gast hier ideale Voraussetzungen vor. Insbesondere Wanderungen durch die noch intakte Natur und sportliche Aktivitäten stehen auf La Réunion hoch im Kurs. Die Landschaft ist seht abwechslungsreich. Es gibt alpinartige Berge, Sandstrände, Urwälder und Flussebenen.
Die Bevölkerung von La Réunion stammt aus Afrika, Europa, Indien und China. Gesprochen wird vorwiegend Französisch, welches auch Amtssprache ist und das sogenannte Creole, ein vereinfachtes und mit afrikanischen Wörtern durchmischtes Französisch, ähnlich dem Pidgin-Englisch.

Einreisebestimmungen

Da Réunion verwaltungstechnisch als Überseedepartement immer noch zu Frankreich gehört, genügt für die Einreise bei Bürgern der EU der Personalausweis. Es empfiehlt sich jedoch die Mitnahme des Reisepasses, insbesondere, wenn die Anreise über ein Drittland, wie beispielsweise Mauritius erfolgt. Bürger anderer Nationen brauchen einen Pass und unter Umständen auch ein Visum. Informationen dazu erteilt jedes französische Konsulat.

Impfungen und Gesundheit

Besondere Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Jedoch empfiehlt sich wie bei allen Reisen in die Tropen ein Schutz vor Hepatitis und Tetanus. Das Gesundheitssystem ähnelt dem von Frankreich und Apotheken sind fast überreichlich vorhanden.

Zeitunterschied

Während der Sommerzeit ist es auf La Réunion zwei Stunden später als in Deutschland und im Winter beträgt der Zeitunterschied drei Stunden.
Eine Umstellung auf eine Sommerzeit gibt es nicht auf der Insel.

Flugdauer

Wer nach La Réunion fliegen möchte, der hat eine lange Reise vor sich, die sich aber mit Sicherheit lohnt. Die reine Flugzeit beträgt ca. 11-12 Stunden, ohne die Zwischenstops einzurechnen. Von Deutschland aus ist es am günstigsten, über Paris zu reisen. Auch Verbindungen über Mauritius bieten sich an. Mauritius wird von Deutschland aus teilweise direkt angeflogen und die 200 km entfernte Insel Réunion erreicht man dann innerhalb von 25 Minuten mit einem der mehrmals täglich durchgeführten Kurzstreckenflüge.

Elektrizität

Das Stromnetz liefert Strom mit 220 Volt. Die Steckdosen haben aber einen zusätzlichen Stift, so dass teilweise ein Adapter nötig ist.

Klima und beste Reisezeit

Auf der Ile de Bourbon, die Insel der Bourbonvanille, wie La Réunion früher genannt wurde, herrscht sommerfeuchtes Klima. Regenzeit ist von Dezember bis März. Insgesamt hat die Insel ein sehr hohes Niederschlagsaufkommen, jedoch wird das durch die hohe durchschnittliche Sonnenscheindauer von 2000 Stunden im Jahr wieder wettgemacht. Im Sommer, der hier im Indischen Ozean auf die Zeit zwischen Dezember und März fällt, werden meist Temperaturen um die 30 Grad gemessen. In den Wintermonaten sind es im Schnitt 20 Grad. Auch in den höheren Berglagen wird es niemals kälter als 0 Grad, was aber einen Extremwert darstellt. Somit herrschen das ganze Jahr gute Bedingungen für einen Besuch, denn auch wenn es regnet, scheint anschließend schnell wieder die Sonne.
Es empfiehlt sich trotzdem, für die Nächte eine leichte Jacke einzupacken, insbesondere wenn man die Berglagen bereisen möchte.
Hochsaison herrscht jedoch in den Monaten Juni bis September. Zu diesen Zeiten ist es gut, vorher zu reservieren, denn möglicherweise sind Mietwagen oder manche Unterkunft ausgebucht.

Währung und Zahlungsmittel

Praktischerweise ist das offizielle Zahlungsmittel auf La Réunion der Euro. Für Schweizer oder Dänen könnte es ein Problem geben, denn ein Bargeldumtausch ist fast nirgends möglich. Visa- und Masterkarten werden beinahe überall akzeptiert, jedoch muss immer die Geheimzahl eingegeben werden. Auch die EC/Maestro-Karte ist ein absolut gängiges Zahlungsmittel.
Reiseschecks machen sich überflüssig, da sie nirgends eingetauscht werden können.
Das Preisniveau ist ein wenig höher als im Mutterland Frankreich, was sich auch bei Lebensmitteln bemerkbar macht.